Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Biowein(e) ¤¤¤ Nero d'Avola Biowein 2015 [LIDL]
 
 
 
 
Nero d'Avola Biowein 2015 [LIDL]
Nero d'Avola Biowein 2015

Herkunft / Traube: 

Nero d'Avola / Sizilien

Land:

Italien

Jahrgang:

2015

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

2,19€

Bewertung: 4 von 5 





Geruch/Blume
Sehr holzig trocken die erste Nase, angereichert mit Aschenoten. Von der Pralinenschachtel des Vorgängers bleibt hier nur die mäßig deutliche Weinbrandbohne. Nach dem Schwenken - und kurzen Schweißnoten - noch trockener, fast staubig zu nennen. Nichts annähernd "praliniges" mehr.
Mit der Zeit nimmt das Bouquet an Qualität und Ausdruckskraft erheblich zu!
Geschmack/Mundgefühl
Die nach dieser trockenen Blume erwartete Adstringenz bleibt ebenso überraschend wie erfreulicherweise aus. Trocken ist der Wein dennoch, aber fast harmonisch ganz der Blume folgend. Das anfangs mäßige Volumen steigert sich mit der Zeit, wenn auch nur im mittleren Bereich - am hinteren Gaumen ist Sense. Dort zudem etwas von Struktur. Das Mundgefühl ist lange nicht mehr so wässrig wie beim zuletzt verkosteten 2013er BIO Nero d'Avola von LIDL... aber etwas schon.  Interessant ist eine süßliche Komponente, die mit einer Frucht einher geht, die sich nicht recht zeigen will. Aber auch etwas Herbes schwingt mit. Nicht übel! Doch schwer zu deuten. Vielleicht eine nicht ganz reife Kirsche zur Marmelade verarbeitet - ein gewagtes Bild... wie gesagt: Die Frucht will sich nicht recht zeigen. 
Die harmlose Säure ist sehr ansprechend und mineralisch. Ein mit jedem Schluck zunehmender Belag ist weder Pelz - noch störend.
Abgang/Nachgeschmack
Ausgerechnet im Abgang findet sich jetzt diese herb-süßliche Frucht wieder ... was es nicht alles gibt... aber eine schöne Sache! Der Nachgeschmack dafür leidlich, immerhin ein schöner Nachklang, zudem frei von Oxidation. Und später als Dreingabe Ansätze von Türkischem Honig und einhergehendem, fein-karamellnem Mundgefühl. Schwindet nur langsam. Klasse. 

Fazit:
Obwohl der Wein nur im mittleren und vorderen Mundraum stattfindet, hat er dort einiges zu bieten. Und die sich gewaltig zum Bouquet steigernde Blume verschafft ihm - totz des leicht löchrigen Volumens - auch die "Aktuelle Empfehlung".
Freunde weniger trockener Weine dürften hier jedoch enttäuscht werden, denn wenn dieser Nero d'Avola eines ist, dann: trocken!
Alles im allem eine echte Überraschung, zwar kein herausragender, doch ein wirklich guter BIO-Wein.

Der Wein wartete seit einiger Zeit auf seine Verkostung - und der Bon ist offensichtlich flöten gegangen... Der Preis von 2,19€ somit vorerst ohne Gewähr.


Dieser Wein wurde verkostet am Sonntag, 21. Mai 2017





Wuppertaler Salafisten wird linke Hand abgehackt
Grund: "Scharia-Polizei"-Idee war geklaut!
  Zuletzt probiert:
La Passione Primitivo 2016
Gekauft bei: NORMA

BIO-Cuvée Rheinhessen 2017
Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

Esteban Crianza 2014
Gekauft bei: Rossmann

Campo Viejo Rioja 2016
Gekauft bei: EDEKA, Bewertung: 5

Côtes du Rhône Bio 2017
Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

  Aktuelle Empfehlung:
Campo Viejo Rioja 2016

Gekauft bei: EDEKA, Bewertung: 5

Paolini Bio Nero d'Avola 2015

Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Jens Priewe - 'Wein'

Jens Priwe - 'Wein'

Ein herausragendes Buch!
Man vergisst beim abend-lichen Schmökern glatt, zum Weinglas zu greifen...

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.