Oristan Crianza 2016 Stefano Colucci
Oristan Crianza 2016

Herkunft / Traube:
 

La Mancha / Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Shiraz

Land:

Spanien

Jahrgang:

2013

Alkoholgehalt:

13,5%

Geschmacksrichtung:

Trocken

Verschluss:

Sehr guter Kork

Preis:

3,99€

Bewertung: 4 von 5 


 

Geruch/Blume
Grüne Noten, die frisch (oder vielleicht besser "leicht) daherkommen, bestimmen die erste Nase, dazu etwas geputztes Gemüse. Gerbstoffreicher nach dem Schwenken, und auch hier passt das Adjektiv "leicht" - sonst wenig auffällig.
Geschmack/Mundgefühl
Im Geschmack dann eher der Crianza, den man erwartet hatte: Fein adstringent, reich an Tanninen und - tja -  wieder "leicht"... mag doch nicht gar so passen. Das anfänglich magere Volumen wird erfreulich größer mit jedem Schluck (nur der hintere Bereich langweilt sich arg). Zudem der Eindruck von feiner Struktur, die die o.g. Adstringenz rasch ablöst und leider ziemlich zeitnah von u.g. Belag übertüncht wird.
Der Oristan wartet nun mit unerwarteter Furchtigkeit auf: Schwer zu verorten zwischen Kirsche und Erdbeere, mehr als reif und mit einer mäßigen Süße versehen, sowie Teile einer diffusen Zitrusfraktion.
Letztere spiegelt sich dann auch in der - trotzdem mehr mineralischen - Säure wieder. Ein mäßiger Belag addiert sich zwar, verschwindet bei jedem Schluck schnell wieder, und dies zügig.
Abgang/Nachgeschmack
Praktisch kein Abgang - erst mit der Zeit etwas der feinen Süße, die den Nachgeschmack bestimmen wird: Im Mundgefühl jetzt - nachdem der Belag sich verdünnisiert hat - leicht karamelln. Erneut sonst wenig auffällig. Oxidiert langsam, das Mundgefühl geht erst in Richtung Türkischer Honig und - später - in Richtung Pappe. Allerdings viel später. Gut.

Fazit:
Der Wein wehrt sich, just, da diese abschließenden Zeilen entstehen, gegen seine - leichte - Abqualifizierung: Er wird stetig immer noch komplexer (jetzt plötzlich Mandarine als deutlicher Teil der Zitrusfraktion, mehr Karamell im Mundgefühl) und interessanter - evtl. dekantieren?
Jedenfalls ist er seine 3,99€ wert und kann bedenkenlos auch einer größeren Runde kredenzt werden.
Für eine "5" reicht es nicht ganz, probiert haben sollte man den Oristan Crianza  aber auf jeden Fall. Entsprechend die "Aktuelle Empfehlung".

Verfügbarkeit:
Bei Penny gefunden in der KW 47 im Regal "Angebote/Grabbeltisch/Reste" war ich davon ausgegangen, dass dieser Wein in der darauffolgenden KW im Angebot sein würde... offensichtlich nicht. Auf gestellte Fragen ob der Verfügbarkeit muss ich somit eine Antwort schuldig bleiben.



Wein für Jedermann - Die Seite für alle, die günstige und gute Rotweine aus Europa suchen.