Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Penny ¤¤¤ Andantino Sangiovese
 
 
 
 
Andantino Sangiovese Rubicone 2014
Andantino Sangiovese Rubicone 2014

Herkunft / Traube:

?(*) Sangiovese

Land:

Italien

Jahrgang:

2014

Alkoholgehalt:

12,5%

Geschmacksrichtung:

Trocken

Verschluss:

Schraube

Preis:

2,49€

Bewertung: 3 von 5 

 
 
 

Geruch/Blume
Sehr grünstichig die erste Nase, feuchter Grasschnitt, etwas Gewürzschrank. Dazu ein Note von flüssigem Honig. Etwas weniger graslastig nach dem Schwenken, magere trockene Gerbstoffe gesellen sich hinzu, die Honignote bleibt so deutlich wie zuvor. 
Geschmack/Mundgefühl
Ansprechend das Volumen im ersten Moment, der Wein rollt über den Gaumen bis zu den hinteren Seiten der Zunge, wo umgehender Speichelfluss einsetzt. Sehr holzig, sogar für eine Sangiovese-Traube, dennoch nicht übermäßig trocken. Allerdings auch nicht übermäßig komplex. Am hinteren Gaumen Reste der anfänglich deutlichen herben Noten. Trotz dieser bestimmenden Note ist das Gesamtbild als "frisch" zu bezeichnen, wozu die noch am ehesten an Mandarinenschale erinnernden Fruchtnoten (eher Früchtchen) wenig beitragen. Die Zunge bleibt komplett außen vor, sie vermeldet nichts außer einem feinen Belag an der Spitze. Die Säure ist angenehm mild, bleibt ebenfalls im Hintergrund und ist eher mineralisch.
Abgang/Nachgeschmack
Obwohl der Wein vor allem am hinteren Gaumen präsent ist, bleibt jeder Abgang Wunschraum. Im Nachgeschmack Reste des Herben, sonst fahl und laff. Immerhin - oder deswegen - wenig Änderung und praktisch keine Oxidation über die Zeit. Immerhin!
 
Fazit:
Leicht ist der Andantino Sangiovese Rubicone - und nebensächlich. So nebensächlich, dass ich mich dabei erwische, wie ich hier während der Verkostung am Bildschirm zu anderen Projekten hin- und herwechsele... Und wieder kein Burner... wenigstens nicht überteuert.

(*) Der Wein trägt den Zusatz "Rubicone" - kenne ich nur von "Cäsar" her... kann aber auch die Schwester des Kellermeisters sein. Sonst findet sich nichts auf dem Etikett - eine belastbare Herkunft muss ich so schuldig bleiben.


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 03. März 2015





Keine Abkehr vom Dogma: Vatikan lehnt "Kippe danach" weiterhein rigoros ab
  Zuletzt probiert:
D'Amati 2015
Gekauft bei: Penny

La Feria Tempranillo 2015
Gekauft bei: Netto

Merlot 2015
Gekauft bei: NORMA

Passaia Rosso Toscana 2015
Gekauft bei: NORMA

Verosso Salento Primitivo 2016
Gekauft bei: NORMA

  Aktuelle Empfehlung:
Südtiroler Lagrein 2016

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Sangiovese Primitivo Camasella Puglia 2015

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Jens Priewe - 'Wein'

Jens Priwe - 'Wein'

Ein herausragendes Buch!
Man vergisst beim abend-lichen Schmökern glatt, zum Weinglas zu greifen...

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.