Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Penny ¤¤¤ Barbadillo
 
 
 
 
Barbadillo 2009 'the bullseye wine'
Barbadillo 2009

Herkunft 
Traube:
 

Andalusien
Tempranillo/Merlot/Cabernet Sauvignon/Syrah/Tintilla de Rota

Land:

Spanien

Jahrgang:

2009

Alkoholgehalt:

14%

Geschmacksrichtung:

trocken

Verschluss:

Schraube

Preis:

2,99€

Bewertung: 4 von 5 




Geruch/Blume
Direkt nach dem Einschenken bereits recht gerbstoffreich, wenn auch nicht sonderlich ausgeprägt, mit verschiedenen Nuancen, zu schwach, sie sicher benennen zu können. Wird nach dem Schwenken trockener, der zweiten Nase präsentiert sich - wenig gerbstoffreich - eher Vegetatives, trockenes Gras, Steinstaub und auch leichte Schweißnoten. Aber alles in Maßen.
Geschmack/Mundgefühl
Recht aufgewühlt meint man den Mundraum im ersten Schluck vorzufinden, ganz gegenteilig ist der Wein hier recht kräftig und mit gutem Volumen unterwegs. Und so kann man durchaus von 'Fleisch' sprechen, auch wenn sich die Präsenz im Wesentlichen auf den vorderen Mundraum beschränkt und von 'komplex' eher weniger die Rede sein kann. Die Frucht ist... herb. Holunder maximal bennenbar, und auch nur unter Vorbehalt. Auch ist ein wenig Zitrusartiges dabei. Die Säure präsent, mineralisch und harmlos, desgleichen der Pelz, also nicht mineralisch, aber präsent und harmlos.
Abgang/Nachgeschmack
Fein bitter im Abgang. Der Nachgeschmack ist - abgeschwächt - 1:1 analog zum Geschmack, nur der Pelz wird erst einmal dichter, bevor er nachlässt - und einen ganz besonders lang anhaltenden, harmonischen Nachgeschmack hinterlässt. 

Fazit:
Ein recht guter Wein, den man auch zweimal kaufen kann. Das Mundgefühl ist ausgeprägt, und er wird auch mit jedem Schluck interessanter, bis der Pelz dann doch anfängt zu irritieren. Für eine 4 reicht es knapp, für die "aktuelle Empfehlung" nicht ganz, selbst wenn der Wein nicht allzu lange zu haben sein dürfte.

Bemerkung:
Die Schwierigkeiten des Autors, konkrete Einzelheiten herauszuschmecken, dürfte mit Sicherheit auf das doch recht krude Gemisch ( =Cuveé ) von Rebsorten zurück zu führen sein... sowas ist mir bislang nicht untergekommen... und wie stets wurde das Etikett nach der Verkostung gelesen, um nicht beeinflusst zu werden.

 


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 03. April 2012





Hart ins Gericht gegangen - Mann verklagt Hersteller von Viagra wegen Dauer-Erektion
  Zuletzt probiert:
Azinhaga de Ouro 2015
Gekauft bei: LIDL

Beaujolais-Villages 2016
Gekauft bei: LIDL

BioBio Tempranillo 2016
Gekauft bei: Netto, [Biowein]

Laurella Montepulciano 2016
Gekauft bei: REWE

Terres d'Artagnan 2016
Gekauft bei: REWE

  Aktuelle Empfehlung:
Merlot 2016

Gekauft bei: Netto

Flavium 2014

Gekauft bei: Netto, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

'Nice to have'

Weinset mit Kellnermesser

Ein hübsches Einsteiger-Set für den Weinfreund aus dem Bereich
"rund um Weine"
- nicht lebensnotwendig - aber "nice to have".

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.