Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ ALDI ¤¤¤ Castillo Labastida 2008
 
 
 
 
Castillo Labastida 2008 Rioja Crianza

Der Wein dieses Jahrganges wurde durch den aktuellen Jahrgang abgelöst!

Castillo Labastida Rioja Crianza 2008

Herkunft / Traube: 

Rioja / Tempranillo

Land:

Spanien

Jahrgang:

2008

Alkoholgehalt:

14%

Geschmacksrichtung:  

trocken

Verschluss:

Mäßiger Kork

Preis:

5,99€

Bewertung: 3 von 5 





Geruch/Blume
Wenig in der ersten Nase, die Zitrusaromen des 2006er lassen sich aber erahnen... und... man liegt daneben! Nach dem Schwenken nur wenig ausdrucksstärker, dumpfe Kellertöne bereichen jetzt das Bouquet, etwas Karamell, das ist die Richtung, in die der Wein nunmehr geht. Aber nur in Trippelschritten, denn die Aromen sind allesamt mager ausgeprägt.
Geschmack/Mundgefühl
Auch wenn schon wie beim hier verkosteten Vorgänger des Castillo Labastida die krachende, den Mundraum einschnürende Alaunigkeit, die viele "Parker-Weine" prägt, nicht den Spaß verdirbt... sie ist doch vorhanden, zumindest im ersten Moment. Und zum Glück auch nur dann! *puh*. Und man möchte sich verwundert die Augen reiben - oder die Zunge -, denn der vorherrschende Eindruck ist: wässrig! Und DAS hat man bei Weinen o.g. Provenience wirklich nicht oft. Zwar hat der Rioja einiges an Volumen, der Gaumen ist ganz und gar gefordert, herbe Noten zu differenzieren, aber auf der Zunge schwappt der Wein wie Wasser. Immerhin etwas der Kirschnoten des Vorgängers, aber deutlich in Richtung herberer Früchte tendierend, Holunder beispielsweise. Und Sternanis. Die Säure ist so wenig auffällig, dass man sich extra konzentrieren muss, sie überhaupt charakaterisieren zu können. Und scheitert trotz alledem. Pelz bleibt dankbarerweise aus.
Abgang/Nachgeschmack
Keine Meriten auch für den Abgang, denn bis auf einen Hauch Steinobst (Apfel, Rest-Kirsche) ist er nicht vorhanden. Im Nachgeschmack laff, aber wenigstens nicht wässrig im Mundgefühl.

Fazit:
Ich zitiere hier aus dem Fazit-Text des Vorgängers: "deutlich überteuert". Für eine "4" reicht es ob des hohen Preises bei Weitem nicht... Eine - immerhin angenehm - herbe Enttäuschung.


Dieser Wein wurde verkostet am Samstag, 05. Oktober 2013





Angebote aus Bier, Wein, Spirituosen
  Zuletzt probiert:
La Passione Primitivo 2016
Gekauft bei: NORMA

BIO-Cuvée Rheinhessen 2017
Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

Esteban Crianza 2014
Gekauft bei: Rossmann

Campo Viejo Rioja 2016
Gekauft bei: EDEKA, Bewertung: 5

Côtes du Rhône Bio 2017
Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

  Aktuelle Empfehlung:
Campo Viejo Rioja 2016

Gekauft bei: EDEKA, Bewertung: 5

Paolini Bio Nero d'Avola 2015

Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Vakuum-Verschluss

Vakuumverschluss aus der Vignon-Serie

So verschlossen hält sich eine angebrochene Flasche noch länger: Der Flasche wird die meiste Luft entzogen, sodass der Wein kaum noch oxidiert.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.