Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ NORMA ¤¤¤ Castillo Peracense
 
 
 
 
Castillo Peracense Cariñena 2010
Castillo Peracense Cariñena 2010

Herkunft / Traube: 

? / Tempranillo, Granacha

Land:

Spanien

Jahrgang:

2010

Alkoholgehalt:

13,5%

Geschmacksrichtung:

trocken

Verschluss:

Perfekter Kork

Preis:

2,99€

Bewertung: 4 von 5



 

Geruch/Blume
Trocken-fruchtig in der ersten Nase. Wird nach dem Schwenken kurzzeitig strenger und kräftiger mit einer Schweißnote auf der einen, einem Hauch Vanille auf der anderen Seite. Dazu entwickelt sich die Frucht auffällig in Richtung Limone. Trotz der Gegensätze sehr interessant.
Geschmack/Mundgefühl
Sehr mild und mit schönem Volumen stellt sich der Wein im ersten Moment dar. Und dies bleibt auch so - erfreulich. Vor allem, weil viele der letztlich verkosteten "Probanden" hier krachend versagt haben. Zwar bleibt der hintere Teil reichlich unbeteiligt, im vorderen aber diese schöne Milde; allerdings verbirgt der Wein die Frucht, die durchaus vorhanden ist; irgendwie oxidiert, die - mäßige! - Assiziation an den Geruch angegammelter Banane stellt sich ein, Apfelkitsche, was nicht abwertend zu vermerken ist!
Im Mundgefühl schließlich doch ein wenig der nicht ganz gelungene Mittelweg zwischen pomadig (das Milde legt sich ein wenig auf die Rezeptoren) und wässrig. Säure ist erwartbar - mild! und sehr ansprechend.
Abgang/Nachgeschmack
Zwar gewinnt der Wein mit der Zeit, doch einen rechten Abgang legt er dennoch nicht hin. Immerhin vorhanden, zeigt er dafür dann genau jene Nuancen des Geschmacks - fein! Im Nachgeschmack ledrig im Mundgefühl und im Geschmack doch eher in Richtung Esspapier. Später dann konkret die Apfelkitsche - nunja!

Fazit:
Heissa! Mal wieder ein Wein, der die volle Konzentration fordert! Ein Pluspunkt an sich! Vor allem, da die Tendenz, ihn der Kanalisation zu überantworten - wie bei reichlich der letzten Plörren - komplett fehlt!
Schwer, hier - eingedenk der oben erwähnten - Plörren objektiv zu bleiben... es reicht dann aber doch ganz knapp für eine 4. Jedenfalls kein Fehlgriff der Einkäufer bei NORMA, den Castillo Peracense Cariñena 2010zu ihrem "Wein des Monats" zu küren... zumal...

Bemerkung:
... es sich auch bei diesem Wein um eine - versehentliche - Neuverkostung handelt!
NICHT ganz analog zum umgeschlagenen Blauer Zweigelt , den Penny neu "aufgetischt" hatte... der Peracense hat tatsächlich noch gewonnen seit der erst-Verkostung am 2.04.12! Und jetzt wird er auch den Berliner-Wine-Trophy-Plömpeln eher gerecht, im Gegensatz zu vor einem Jahr, als ich noch dringend empfahl, den Wein zu dekantieren, um Ecken und Kanten auszutreiben!


Dieser Wein wurde verkostet am Donnerstag, 11. April 2013





Bayer Crap Science stellt neues Medikament vor: "Aspirin defekt" hilft schnell gegen Schmerzfreiheit, Hochgefühle und gutes Befinden
  Zuletzt probiert:
Merlot Fior Danelli 2015
Gekauft bei: Penny

Edition Leo Hilinger 2015
Gekauft bei: ALDI

Il Sarone Negroamaro 2015
Gekauft bei: Penny

Merlot Pays d'Oc 2016
Gekauft bei: ALDI

Merlot Rheinhessen 2016
Gekauft bei: ALDI

  Aktuelle Empfehlung:
Nero d'Avola Biowein 2015

Gekauft bei: LIDL

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.