Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ LIDL ¤¤¤ Cepa Lebrel Joven
 
 
 
 
Cepa Lebrel Joven 2012
Cepa Lebrel Rioja Joven 2012

Herkunft / Traube: 

Rioja / ?

Land:

Spanien

Jahrgang:

2012

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:  

trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

2,19€ (online)

Bewertung: 3 von 5 





Geruch/Blume
Obwohl 3 Jahre (und ein geändertes Etikett) zwischen diesem und dem Rioja Joven von 2009 liegen, sind doch und gerade die "feucht muffigen Kellertöne" schon in der ersten Nase tonangebend. Auch das Rosenwasser schafft es wieder in das Bouquet - sehr ungewöhnlich, aber sicher nicht schlecht, diese Kontinuität.
Nach dem Schwenken noch ausgewogener, milde Gerbstoffe kommen hinzu, das Beißende des Vorgängers fehlt komplett - allerdings auch das Rosenwasser hat man rausgeschwenkt, was aber nichts ändert am durchweg positiven Eindruck. 
Geschmack/Mundgefühl
Auch hier dem 2009er sehr ähnlich, es fällt sofort das wässrige Mundgefühl "ins Auge", sowie die überraschenden Zitrusaromen, die man erneut nicht vermutet nach diese Bouquet. Statt auf der Zunge beißt der 2012 Cepa Lebrel jetzt am hinteren Gaumen. Abwechslung hält jung! Zwar ist der Wein ja auch recht jung in 2013, aber er ist eher "grün hinter den Ohren", und das Ganze kommt einem eher vor wie eine - wenig süße - Fanta ohne Kohlensäure. Erfreulich geht es zum Abgang hin dann etwas herber zu. Volumen stellt sich so natürlich nicht ein. Die Säure ist kaum zu spüren und erwartbar fruchtbetont, Pelz bleibt aus.
Abgang/Nachgeschmack
Dass jetzt der Abgang fehlen würde, hat nicht mehr überrascht. Im Nachgeschmack dann wieder ganz der "Alte": Ein Belag legt sich auf Zunge und vor allem den Gaumen, sonst ist der Eindruck "schal" und das Mundgefühl wie Esspapier.

Fazit:
Dass ich den letzten Wein dieses Namens auch online bestellt hatte, hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm... jedenfalls ist dieser "Joven" (die Recherche dieses Begriffes bin ich ebenfalls bis heute schuldig geblieben) kein Highlight, nur die schöne, dumpfe Blume, die man fast "Bouquet" nennen möchte, bewahrt ihn vor einer "2".


Dieser Wein wurde verkostet am Sonntag, 24. November 2013





Terroralarm: Jugendlicher drohte mit Arschbombe - Beherztes Eingreifen des Bademeisters verhinderte das Schlimmste
  Zuletzt probiert:
Zweigelt Selection 2017
Gekauft bei: ALDI

Aimone Vino Rosso
Gekauft bei: NORMA

Castelsina Chianti 2016
Gekauft bei: ALDI

Pinot Noir Rouge 2017
Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

  Aktuelle Empfehlung:
Vis Primitivo del Tarantino 2016

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Aimone Vino Rosso

Gekauft bei: NORMA

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.