Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ EDEKA ¤¤¤ Château Montrabech 2012
 
 
 
 
Château Montrabech 2012 Corbières
Château Montrabech 2012

Herkunft / Traube: 
 

Südfrankreich / Syrah, Grenache, Carignan, Mouvèdre

Land:

Frankreich

Jahrgang:

2012

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:

trocken

Verschluss:

Sehr guter Kork

Preis:

3,49

Bewertung: 4 von 5 
 



Geruch/Blume
Fruchtbetonter und weniger tanninreich als die Vorgänger in der ersten Nase, die Assoziation von Sultaninen aber bleibt erhalten, ebenso das Vegetative, das eher in Richtung offener Gewürzschrank tendiert. Nach dem Schwenken reich vor allem an dumpfen Schweißnoten und etwas nassem Hund, leicht scharfe Gerbstoffe im Hintergrund, immerhin.
Geschmack/Mundgefühl
Besser dann der Eindruck im Geschmack, wieder sehr Holz-lastig, mit ansprechendem Volumen. Ganz der Vorgänger, wenn auch ausgeprägter, ist auch beim 2012er Château Montrabech die Frucht eher als zitrusartig zu beschreiben, in Richtung frischer Mandarine wohl am ehesten. Später bekommt der Wein einen mäßig süßlichen Einschlag, im Mundgefühl weitläufig an (gelutschtes) Karamell (-Bonbon) erinnernd und lange nicht so wässrig wie die Jahre zuvor. Auf der Zunge ein feines Prickeln, das ein wenig an "Ahoi-Brause" erinnert - was den Verkostenden dazu verleitet, in Summe ausnahmsweise mal von "Textur" zu sprechen, die der Wein durchaus hat - s.o. Das Volmen nimmt mit der Zeit scheinbar zu, ebenso die schönen, trocken-holzigen Noten. Die Säure ist hintergründig und recht mineralisch, Pelz jeder Art bleibt aus.
Abgang/Nachgeschmack
Der Abgang ist eine - durchaus ausgeprägte - passende Überleitung zum Nachgeschmack, ohne selbst mit Höhen zu glänzen. Im Nachgeschmack überwiegt das mild-Süßliche, auch das karamellne Mundgefühl findet sich - wenn auch abgeschwächt - wieder - gut!

Fazit:
Besser als der Vorgänger, ein hübscher Corbières, vorbehaltlos zu empfehlen - auch wenn das Bouquet nicht unbedingt jedermanns Geschmack sein sollte... evtl. hilft auch hier: Dekantieren!


Aktuell noch ein VorgängerBild.


Dieser Wein wurde verkostet am Samstag, 08. März 2014





Wuppertaler Salafisten wird linke Hand abgehackt
Grund: "Scharia-Polizei"-Idee war geklaut!
  Zuletzt probiert:
Giacondi 2017
Gekauft bei: ALDI

Umbria Sangiovese 2017
Gekauft bei: NORMA

Rosso di Montepulciano 2017
Gekauft bei: NORMA

Finca del Mar Garnacha 2017
Gekauft bei: Penny

Il Sarone Negroamaro 2016
Gekauft bei: Penny

  Aktuelle Empfehlung:
Umbria Sangiovese 2017

Gekauft bei: NORMA

Verosso Salento Primitivo 2017

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Vakuum-Verschluss

Vakuumverschluss aus der Vignon-Serie

So verschlossen hält sich eine angebrochene Flasche noch länger: Der Flasche wird die meiste Luft entzogen, sodass der Wein kaum noch oxidiert.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.