Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ LIDL ¤¤¤ Chianti
 
 
 
 
Chianti 2014 - 1,5l
Chiant 1,5l 2014

Herkunft / Traube: 

? / ?

Land:

Italien

Jahrgang:

2014

Alkoholgehalt:

12,5%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

5,99€ 1,5l
3,-/0,75l

Bewertung: 4 von 5 


 

Geruch/Blume
Gänzlich anders als der zuletzt probierte 1,5l-Chianti startet dieser vegetativ, sodass wir uns alle Referenzierungen auf den 2012er Jahrgang sparen können. Nasses Laub, Grasschnitt und Schweißnoten in der ersten Nase dieses 2014ers. Dazu magere, trockene Gerbstoffe - die nach dem Schwenken in den Vordergrund treten und ausgewogener sind, obwohl die Blume im Ganzen erheblich an Kraft verliert. Die Grünen Noten verschwinden fast komplett, Schweißnoten bleiben uns erhalten.
Geschmack/Mundgefühl
Sehr erfreulich: Hier ist der Wein anfangs viel präsenter als es die Blume war. Trocken, gerbstoffreich, doch nicht ohne Frucht und mit ansprechendem Volumen - nicht übel. Die Frucht tendiert deutlich in Richtung Kirsche, die leichte Adstringenz wirkt sich positiv auf das Mundgefühl aus, das uns auch hier ein wenig "Fleisch" beschert und fast schon charaktervoll zu nennen ist. Leider nur fast, denn das Positive der Adstringenz wandelt sich rasch zu einem Belag, der zwar einigermaßen schnell nachlässt, doch stark die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Und der Wein stoppt abrupt vor dem hinteren Gaumen - soviel zu Volumen. Mäßig die vordergründige, mineralische Säure. Erstaunlich: Trotz o.G. wird das Mundgefühl rasch... wässrig!
Abgang/Nachgeschmack
Ohne "hinterer Gaumen" kein Abgang zu erwarten - und so kommt es dann auch. Im Nachgeschmack jetzt wieder vegetativer, die Frucht wird herber, etwas Sanddorn vielleicht. Der Belag stört auch hier - und ist die Vorlage für das sattsam bekannte Esspapier, zu dem sich das Mundgefühl wandelt, wenn der Wein "durch" ist.  

Fazit
: Durch und Durch ein Chianti! Jederzeit als solcher herauszuschmecken, auch für den ambitionierten Laien. Und er wird an der Luft besser, deswegen: dekantieren!
Kein richtiges Highlight, aber sicher auch kein Fehlkauf: problemlos die "4".


Dieser Wein wurde verkostet am Mittwoch, 14. Oktober 2015





Zoohandlung haftet bei Falschberatung: Salzwasser-Aquarianer kann gekauften Pottwal zurückgeben
  Zuletzt probiert:
Labyrinthos 2015
Gekauft bei: Penny

Marchese Montefusco 2014
Gekauft bei: Netto

Appassimento Rosso Puglia 2016
Gekauft bei: ALDI

  Aktuelle Empfehlung:
Labyrinthos 2015

Gekauft bei: Penny

Arienzo Rioja 2013

Gekauft bei: Netto, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Brockhaus 'Wein'

Der Brockhaus. Wein: Rebsorten, Degustation, Weinbau...

Seriosität in modernem Design, ansprechende Bilder inklusive

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.