Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ LIDL ¤¤¤ Chianti Riserva 2009
 
 
 
 
Chianti Riserva 2009
Chianti Riserva 2008

Herkunft / "Traube":  

Toskana / Chianti

Land:

Italien

Jahrgang:

2009

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:

trocken

Verschluss:

recht guter Kork

Preis:

4,99

Bewertung: 4 von 5 



 

Geruch/Blume
Im Gegensatz zum Vorgängerjahrgang praktisch keine Gerbstoffe in der ersten Nase - dafür ein fruchtiger Anklang und eine Assoziation von staubigem Dachboden. Nein, eine Änderung ist nach dem Schwenken mit besten Willen nicht zu verzeichnen, es bleibt ein wenig fruchtig und ebenso wenig dachbodenmäßig staubig-trocken. Unerwartet...
Geschmack/Mundgefühl
Hohl! Das ist das erste, was einem in den Sinn kommt: Der Wein findet so merkwürdig nur am Gaumen und an den Seiten im Mundraum statt, dass... nun, evtl. ist diese blumige Umschreibung doch eine grenzwertige, lassen Sie es mich anders formulieren: Der Wein hat zwar Volumen, aber keinen Körper! Er kann an Gaumen und Seiten punkten, hat aber nichts in der Mitte zu bieten. Oder fast nichts. Erst mit dem dritten, vierten Schluck wird der Geschmackseindruck harmonischer, ausgewogener. Auch die Zunge wird jetzt ein wenig gefordert, wenn auch eher zum Abgang hin; sehr erfreulich die ausgeprägte Frucht, etwas Erdbeere und überreife Pflaume. Allerdings begleitet eine herbe Komponente über die Zeit, die etwas von Apfelschale hat, auf der man zu lange herumkaute...
Nicht wirklich bitter und gar nicht pelzig, das Mundgefühl ist mit "cremig" nicht zu gewagt beschrieben.
Abgang/Nachgeschmack
Schwach der Abgang, aber sehr harmonisch, die - harmlose -  zerkaute Apfelschale begleitet, - nicht unangenehm - bis in den Nachgeschmack.

Fazit:
Hier möchte ich die Gelegenheit nutzen, jene Besucher und Besucherinnen zu verwöhnen, die - wenn auch äußerst selten - meine Formulierungen als zu abgehoben und zu poetisch empfinden, während ich die 4 statt der 5 (wie beim Vorgängerjahrgang) begründe:
Der 2009er Chianti Riserva kackt einfach zu sehr ab beim Bouquet, das als solches nicht wirklich zu erkennen ist.
Die 4 ist eine gute - aber für 4.99€ ist der Wein eine wahrscheinlich nicht zu oft getroffene Wahl.


Dieser Wein wurde verkostet am Sonntag, 17. Februar 2013





Zu schlecht gespielt - Niedergang eines Bundesliga-Urgesteins: Stürmer stand sogar beim Eigentor im Abseits
  Zuletzt probiert:
Léon Perdigal Côtes du Rhône 2016
Gekauft bei: trinkgut

Giacondi 2017
Gekauft bei: ALDI

Umbria Sangiovese 2017
Gekauft bei: NORMA

Rosso di Montepulciano 2017
Gekauft bei: NORMA

Finca del Mar Garnacha 2017
Gekauft bei: Penny

  Aktuelle Empfehlung:
Umbria Sangiovese 2017

Gekauft bei: NORMA

Verosso Salento Primitivo 2017

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Bordeaux-Gläser

Bordeaux-Gläser von Leonardo

Bordeaux-Gläser von Leonardo - schnörkellos - und grade deswegen empfehlenswert!

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.