Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ NORMA ¤¤¤ Comera Malvasia Nera
 
 
 
 
Comera Malvasia Nera 2017
Comera Malvasia Nera 2017

Herkunft / Traube: 

Salento / Malvasia Nera

Land:

Italien

Jahrgang:

2016

Alkoholgehalt:

13,5%

Geschmacksrichtung:

Halbtrocken

Verschluss:

Sehr guter Kork

Preis:

3,99

Bewertung: 5 von 5

 
 
 

Geruch/Blume
Dumpf und fruchtbetont, mit mehr als einer Idee Erdbeere und schwachen Gerbstoffen im Hintergrund gibt sich die erste Nase. Noch dumpfer nach dem Schwenken, praktisch keine Frucht mehr, trotzdem immer noch süßlich angehaucht in Richtung Karamell. Alles in allem aber nicht sehr ausgeprägt.
Geschmack/Mundgefühl
Süß bestmmt schon vor dem Einziehen der Luft, und so geht es weiter. Eine feine Adstringenz vermag allerdings umgehend zu kontrastieren. Das Volumen ist sehr ansprechend, ein zeitlicher Verlauf bringt Herbes am hinteren Sekunden erst zeitversetzt in den Fokus, grade, bevor man den Comera Malvasia Nera dann doch zu süß finden kann. Zudem stellt sich eine hübsche Struktur ein, die verhindert, dass das Mundgefühl vielleicht klebrig hätte werden können. Die Erdbeere findet sich hier eins-zu-eins wieder, ebenso das Karamell, beides hält sich aber bedeckt, was dem Gesamteindruck durchaus gut tut (später wird es dann doch arg karamelln...).
Die fruchtige Säure passt ausgezeichnet, Pelz bleibt aus.
Abgang/Nachgeschmack
Der Abgang ist ausgesprochen mild, nur ansatzweise Reste der Frucht oder des Süßen. Und man muss sich schon darauf konzentrieren, denn der Wein gleitet nahtlos in den Nachgeschmack. Es stellt sich praktisch null Veränderung ein, in den - vor allem süßlichen - Nuancen weniger ausgeprägt schwindet er nur ganz langsam. Herausragend! Erst kurz vor Ende Türkischer Honig, und zwar ein echter Batzen, bevor er ganz verschwunden ist.

Fazit:
Wieder so ein Fazit... Schon vor der Beschreibung der Säure war mir klar, dass es nicht leicht sein wird, hier zwischen persönlicher Vorliebe und so-weit-wie-möglich Objektivität zu trennen. Denn mir ist der Malvasia Nera deutlich zu süß. Eine weitere Flasche werde ich nur mitnehmen, um ihn zu lagern, und einer großen Runde als ausgezeichneten halbtrockenen Rotwein vorzuführen.
Nun: Dem Comera Malvasia Nera die "5" zu verwehren, hieße, meine persönliche Vorliebe über die objektive Bewertung zu stellen!
Nur die "Aktuelle Empfehlung" spare ich mir, denn viele regelmäßige Besucher meinen - zurecht -, dass ich dort eher trockene Rotweine würdige, die ich persönlich jederzeit wieder kaufen würde.


Dieser Wein wurde verkostet am Donnerstag, 11. Oktober 2018





Bayer Crap Science stellt neues Medikament vor: "Aspirin defekt" hilft schnell gegen Schmerzfreiheit, Hochgefühle und gutes Befinden
  Zuletzt probiert:
Gutturino Superiore 2016
Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Scandalo Monastrell 2016
Gekauft bei: ALDI

M. Chapoutier Côtes du Rhône 2017
Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Rubicone Sangiovese 2017
Gekauft bei: LIDL

  Aktuelle Empfehlung:
Gutturino Superiore 2016

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

M. Chapoutier Côtes du Rhône 2017

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Klares Design - und natürlich mit dem Gelenk, das hochwertige Kellnermesser auszeichnet.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.