Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Netto ¤¤¤ Compaño Crianza 2014
 
 
 
 
Compaño Crianza 2014
Compaño Crianza 2014

Herkunft / Traube: 

La Mancha/ Tempranillo

Land:

Spanien

Jahrgang:

2014

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Guter Kork

Preis:

3,99

Bewertung: 4 von 5 





Geruch/Blume
Sehr zurückhaltende Blume mit herber Frucht und leicht kantigen Tanninen in schönen Wechselspiel. Wuchtige Schweißnoten nach dem Schwenken, sonst kaum eine Veränderung, im Ganzen jetzt noch harmonischer, etwas herber, die Tannine präsenter. Richtig gut!
Geschmack/Mundgefühl
Und so geht es auch weiter, sowohl "gut", als auch in den Nuancen, die sich eins-zu-eins im Geschmack wiederspiegeln. Zudem äußerst voluminös, der Compaño lässt wirklich keine noch so kleine "Ecke" im Mundraum aus und hinterlässt auch eine Andeutung von Struktur. Als Wermutstropfen ist das doch recht wässrige Mundgefühl zu nennen, das so gar nicht zum ausgeprägten Gesamteindruck herber Frucht mit wenig Süße und mäßiger Gerbstoffe passen mag.
Es fehlt die Beschreibung der Säure, die ebenso mineralisch wie gleichfalls passend ist. Und dass es keinen Pelz gibt. Mit der Zeit ein leichter Belag, der dann immer dichter wird.
Nun, das war's auch schon... (*)
Abgang/Nachgeschmack
Mild der wieder sehr ausgeprägte Abgang, hier schon eine Idee des eher Süßen, das den Nachgeschmack bestimmen wird, wenn auch in homöopathischer Dosis. In gleicher Dosis ist der gesamte Nachgeschmack nur noch ein Schatten des Geschmacks selbst. Allerdings bar jeglicher Oxidation. Gut.

Fazit:
Das Sternchen (*) ist bewusst schon während der Verkostung gesetzt. Denn die Kürze der Beschreibung bis dahin machte mich selber stutzig: War das schon alles? Aber das, was es gab, war doch richtig gut. Dennoch: Mehr ist nicht zu vermelden?
Nein, mehr ist nicht zu vermelden. Der Compaño Crianza ist "richtig gut" und ausgesprochen mild, unaufdringlich, kurz gesagt "ungewöhnlich" für einen Crianza...
Doch ebenfalls sehr eindimensional... Deswegen das Sternchen. Ich hoffe, dass dies für den geneigten Leser Sinn ergibt, der ohne diesen Wein im Glas vor Bildschirm oder Tablet sitzt und diese Zeilen liest.

Ebenfalls bewusst: ein Absatz:
Um einen hübschen, herben und voluminösen Wein als Abwechslung (auch einer größeren Runde) bieten zu können, werde ich hier nochmals zuschlagen, trotz des Wässrigen und zunehmenden Pelzes. Auch für den Weinkeller (obwohl ich gar keinen habe). Für eine "5" reicht es trotzdem nicht, und diese Entscheidung war keine leichte.

Netto / Netto City
Nachdem ich durch Zufall mitbekommen habe, dass der gute "Standard-Merlot" von Netto nun auch bei Netto City zu haben ist, wollte ich eigentlich nur diesen besorgen - und fand den Compaño. Also auch bei Netto City, und zwar im Standard-Sortiment! Vielleicht geht es hier im Regal demnächst auch hochwertiger zu, was durchaus zu wünschen wäre. Der Compaño ist ein Ansatz.


Dieser Wein wurde verkostet am Samstag, 13. Oktober 2018





Bayer Crap Science stellt neues Medikament vor: "Aspirin defekt" hilft schnell gegen Schmerzfreiheit, Hochgefühle und gutes Befinden
  Zuletzt probiert:
Monte Plogar Gran Reserva 2011
Gekauft bei: LIDL, Bewertung: 5

Monastrell 2017
Gekauft bei: Penny

Don Mendo Gran Reserva 2012
Gekauft bei: Netto

  Aktuelle Empfehlung:
Monte Plogar Gran Reserva 2011

Gekauft bei: LIDL, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Vakuum-Verschluss

Vakuumverschluss aus der Vignon-Serie

So verschlossen hält sich eine angebrochene Flasche noch länger: Der Flasche wird die meiste Luft entzogen, sodass der Wein kaum noch oxidiert.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.