Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Penny ¤¤¤ Corbières 2012
 
 
 
 
Corbières 2012 Grande Classique
Corbières 2012

Herkunft / Traube: 

Corbières / ?

Land:

Frankreich

Jahrgang:

2012

Alkoholgehalt:

13,5%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

2,99€

Bewertung: 5 von 5 

 



Geruch/Blume
Schwache ausgeprägte Gerbstoffe mit einem deutlichen Aroma von Pflaume in der ersten Nase. Dazu etwas Parfum-Artiges als leicht alkoholischer Aufzug, der zu eher grünen Noten überleitet. Mit dem Schwenken schwenkt man auch die meisten Aromen aus dem Glas, es bleiben die - angenehme - alkoholische Note sowie ein Rest der Gerbstoffe. 
Steht er länger offen, werden die Gerbstoffe zu einem Beispiel herausragenden Geruchserlebnisses. Dazu feine Pfeffernoten im Hintergrund... klasse!
Geschmack/Mundgefühl
Schon beim Einziehen der Luft merkt man, dass der 2012er Corbiêres mehr zu bieten haben dürfte als der - grade frisch verkostete - Corbiêres aus dem Jahr zuvor: Ansprechend im Volumen, auch wenn es vor allem am Gaumen interessant wird, mild im Mundgefühl, und man merkt doch, dass man einen Wein getrunken hat, bevor er verschwunden ist (s. Corbiêres 2011). Schwach die Frucht, etwas herber, als es die erste Nase annehmen ließ, wenn Pflaume, dann eher unreif, mit einem Hauch von zerbissenem Apfelkern - auf jeden Fall ansprechend komplex. Obwohl sich der Wein wie ein Schirm über den Gaumen entfaltet, ist der Wein auch auf der Zunge präsent - mehr als ansprechend, das Volumen!
Die milde Säure changiert irgendwo zwischen fruchtig und mineralisch und ist an sich schon erwähnenswert, im positiven Sinne. Pelz bleibt gänzlich aus.
Abgang/Nachgeschmack
Der Abgang ist die einzige Analogie zum verkorksten 2011er: deutlich ausgeprägt mit feinen, herben Noten leitet er über zu einem nicht minder angenehmen, lang anhaltenden Nachgeschmack, der stetig Lust macht auf den nächsten Schluck.

Fazit:
Was für ein Unterschied! Welten trennen den 2011er Corbiêres vom hier besprochenen 2012er!
Und das Beste: Der Wein gehört (wohl?) zum Standard-Sortiment von Penny, und mit dem Jahrgang "2012" wird dieser sicher noch lange verfügbar sein. Und er ist immer einen Griff ins Regal wert, auch wenn er 2,99€ statt 2,69€ kostet!
Kaufen!
Und evtl. sogar dekantieren, was ich sicher ausprobieren werde!
Ohne Zögern die "5".


Dieser Wein wurde verkostet am Sonntag, 04. August 2013





Zoohandlung haftet bei Falschberatung: Salzwasser-Aquarianer kann gekauften Pottwal zurückgeben
  Zuletzt probiert:
D'Amati 2015
Gekauft bei: Penny

La Feria Tempranillo 2015
Gekauft bei: Netto

Merlot 2015
Gekauft bei: NORMA

Passaia Rosso Toscana 2015
Gekauft bei: NORMA

Verosso Salento Primitivo 2016
Gekauft bei: NORMA

  Aktuelle Empfehlung:
Südtiroler Lagrein 2016

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Sangiovese Primitivo Camasella Puglia 2015

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Klares Design - und natürlich mit dem Gelenk, das hochwertige Kellnermesser auszeichnet.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.