Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Penny ¤¤¤ Corbières 2015
 
 
 
 
Corbières 2015 La Grande Classique
Corbières Le Grande Classique 2015

Herkunft / Traube: 

Corbières / ?

Land:

Frankreich

Jahrgang:

2015

Alkoholgehalt:

13,5%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

2,79€ / 3,49€

Bewertung: 4 von 5 

 



Geruch/Blume
Die erste Nase ist im Gegensatz zu den Vorgängern eher flach, nur noch wenig erinnert an die interessanten Pfeffernoten, und sie ist umso schneller gänzlich verschwunden. Nach dem Schwenken etwas intensiver, trockener, auch wieder mehr Pfeffer. Im Hintergrund ein schöner, doch schwacher Anklang von dumpferen Noten. Auch die zweite Nase verduftet schnell.
Geschmack/Mundgefühl
Der Corbières punktet direkt mit dem Eindruck großen Volumens und einer feinen Adstringenz. Das ist mal ein Auftakt ohne Krachen und Brennen (wie bei vielen anderen Weinen im Testfeld), der dann später milder wird - dieser Wein zeigt sich umgehend von der Seite, die er auch beibehält. Erwähnenswert.
Die besagte Adstringenz geht über in mäßigen Pelz und verschwindet dann rasch. Die Zunge spielt nicht gar so eine große Rolle, dem Eindruck eines schönen Volumens tut dies jedoch keinen Abbruch. Die durchaus vorhandene Frucht bleibt unbestimmbar. Fast. Etwas Erdbeere, leicht überreif. Ein Anklang aus der Zitrusfraktion schwingt mit, und zwar umso mehr, je länger die Verkostung dauert. Das Mundgefühl bietet - nach o.g. Anfängen - etwas Struktur. Die Säure ist sehr passend, etwas mineralisch - gut.
Abgang/Nachgeschmack
Wenig bis kein Abgang diesmal. Der Nachgeschmack wird schnell karamell'ner, das Mundgefühl etwas pappig und der Eindruck von türkischem Honig bestimmend. Später dann wird die Pappe essbar: Esspappe(ier). Längst nicht so schlecht, wie es sich liest.

Fazit:
Sowas! Es ist immer eine Freude, positiv überrascht zu werden: Nicht nur das Etikett hat sich (in Farbe und Aufbau) geändert, zudem 0,5Vol/% mehr Alkohol, auch ist der 2015er Corbières im Geschmack kaum ein Vergleich zu seinen Vorgängern.
Zwar dauert es mit jedem Schluck länger, bevor der Pelz verschwindet, aber nach den - hier schon mehrfach bemäkelten - unterdurchschnittlichen Weinen der letzten Wochen (und Monate!) bekommt er die "Aktuelle Empfehlung"
Er ist in der KW 44 mit 2,79€ im Angebot bei Penny, doch auch für 3,49€ sollte man ihn sich nicht entgehen lassen!

Den 2014er (Vorgänger)Jahrgang finden Sie hier.


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 01. November 2016





Zoohandlung haftet bei Falschberatung: Salzwasser-Aquarianer kann gekauften Pottwal zurückgeben
  Zuletzt probiert:
Caleo Nero d' Avola 2013
Gekauft bei: Dursty

Côtes du Rhône Réserve 2015
Gekauft bei: NORMA

Prodigo Nero d'Avola 2016
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Bardolino San Mondello 2015
Gekauft bei: Netto

Montepulciano d'Abruzzo 2015
Gekauft bei: LIDL

  Aktuelle Empfehlung:
Prodigo Nero d'Avola 2016

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Cours la Reine Languedoc 2014

Gekauft bei: Rossmann, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Whiskyatlas

Der Whiskyatlas von Dave Broom

Ergänzend zum Weinatlas der großartige Whiskey-Atlas von Dave Broom

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.