Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ NORMA ¤¤¤ Côtes du Rhône
 
 
 
 
Côtes du Rhône 2011
Côtes du Rhône Reserve

Herkunft / Traube: 
 

Côtes du Rhône / Grenache, Syrah, Mourvèdre

Land:

Frankreich

Jahrgang:

2011

Alkoholgehalt:

14%

Geschmacksrichtung:

Trocken

Verschluss:

Sehr guter Korken

Preis:

3,99

 
Bewertung: 4 von 5  
 
 

Geruch/Blume
Schwache Noten leicht muffigen, gärenden Grasschnittes in der ersten Nase. Nach dem Schwenken frischer, stechender, sehr vegetativ, passend zum herbstlichen Gehölzschnitt, an den man erinnert wird. Auch etwas in Richtung Chili/Pfeffer. Später mit einem Hauch von Rosenwasser.
Geschmack/Mundgefühl
Konträr zur zurückhaltenden Blume geht es sehr kräftig los: Kaum hat der Wein die Zunge erreicht, ist er schon 'bis hinten durch' und sorgt für den überraschenden Gegensatz. Im zweiten Schluck wird man dann nicht mehr so "überfahren", der Eindruck von Kraft und Volumen bleibt, wird aber milder - der Gaumen wird bis auf den hinteren Bereich dann doch nicht so recht gefordert.
Nicht minder unerwartet ist das Fruchtbetonte, nur das zum Abgang hin herb-bittere erinnert noch an die vegetative Blume. Konkret lässt sich die Frucht nicht benennen, es geht aber in Richtung Kirsche mit etwas von mäßig reifer Pflaume im Hintergrund. Ständig begleitet ein herber Grundton, und auch ein Eindruck von Fleisch zeigt sich durchaus mehr als kurz.
Säure ist reichlich vorhanden, entzieht sich aber - wie die Frucht - einer konkreten Festlegung in mineralisch oder fruchtig; sie ist ein wenig von beidem und bekräftigt ihr Vorhandensein durch - späteres - *burb*. Pelz ist harmlos, im 1000er-Schmirgel-Bereich und beschränkt sich auf den vorderen Mundraum.
Obwohl der Wein besonders am hinteren Gaumen präsent ist, ist doch von...
Abgang/Nachgeschmack
... einem deutlichen Abgang nicht zu sprechen! Nicht zu verwechseln ist das lange Präsente dort mit einem wirklichen Abgang! Im Nachgeschmack milder, mit einem unerwartet konkreten Fruchteindruck: Überlagerter Apfel! - hübsch! Leider dominiert mit der Zeit der 1000er Schmirgel auf vorderer Zunge und Gaumen den Nachgeschmack.
 
Fazit:
Ein Côtes du Rhône, wie ich ihn erhofft hatte: kräftig, frisch - und vor allem in seiner Beschreibung eine Herausforderung: Eine wirklich gute 4!
 
 


Dieser Wein wurde verkostet am Samstag, 20. Oktober 2012





Herbstangebote bis 50%
  Zuletzt probiert:
Garda Cabernet 2016
Gekauft bei: ALDI

Castillo Peracense 2012
Gekauft bei: NORMA

Legón Crianza 2012
Gekauft bei: EDEKA

  Aktuelle Empfehlung:
Castillo Peracense 2012

Gekauft bei: NORMA

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Jens Priewe - 'Wein'

Jens Priwe - 'Wein'

Ein herausragendes Buch!
Man vergisst beim abend-lichen Schmökern glatt, zum Weinglas zu greifen...

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.