Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ ALDI ¤¤¤ El Lucero Temranillo 2012
 
 
 
 
El Lucero Temranillo 2012 Reserva Cariñena
El Lucero Temranillo Reserva 2012

Herkunft / Traube: 

Cariñena / Tempranillo

Land:

Spanien

Jahrgang:

2012

Alkoholgehalt:

13,5%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Sehr guter Kork

Preis:

2,49€

Bewertung: 2 von 5 





Geruch/Blume
Relativ flach die erste Nase, etwas Vanille, wenige Gerbstoffe, gepackt in einen grünen Unterton. Heftige Schweißnoten nach dem Schwenken. Ausgeprägter jetzt die Gerbstoffe, sowohl dumpfer im Ganzen als auch kantiger in den Nuancen.
Geschmack/Mundgefühl
Fängt harmlos mild an, wird dann nach kurzer Zeit sehr aufdringlich: Der Gaumen wird abgefackelt, und es pelzt hier und da deutlich. Beim zweiten Schluck weniger Brennen - dafür mehr Pelz. Ein großes Loch klafft im mittleren Mundraum, dort ist der Wein nicht zu finden. Erst mit der Zeit gewinnt der El Lucero Temranillo Reserva ein wenig an Volumen. Die mineralische Säure dominiert den Geschmack und wird zeitnah begleitet von mehr als zartem *burb*. Dazu etwas Frucht, schwer zu deuten, unreif-grüne Beere. Der pelzige Belag vor allem im vorderen Mundraum ist wohl das bestimmende Mundgefühl.
Abgang/Nachgeschmack
So wenig der Wein im mittleren Teil stattfindet, so ausgeprägt ist der Abgang. Zwar kokelt es hier immer noch ordentlich, das ist jedoch nicht gar so unangenehm und wird rasch ersetzt von milden Noten der Vanille - wie sie schon die erste Nase versprach. Auch der Nachgeschmack wird besser, nunja, weniger aufdringlich und sauer - immerhin. Die Frucht schlägt jetzt in Richtung Zitrusfraktion. Oxidiert langsam.

Fazit:
Wieder ein Wein mit dem "Berliner Wine-Trophy"-Plömpel - und wieder ein unterdurchschnittlicher. Ich muss sagen, dass ich überlegte, den Wein genau deswegen erst gar nicht zu kaufen! Ich muss auch für mein Geld arbeiten, und häufig ist der Benefit höher, wenn man das Geld Cent-weise in den Rhein schmeisst und es plumpsen hört, als wenn es für einen Wein mit dieser "Auszeichnung" ausgibt - viel zu häufig!
Gar so schlimm ist es heuer nicht gewesen - aber den hübschen Standard-Merlot gibt es auch bei Aldi, für 1,99€, und der ist weder pelzig noch sauer! Also: Beim hier Verkosteten heißt es: lieber schön die Finger weg!
Dass das Volumen mit der Zeit wenigstens etwas zunimmt, rettet den pelzig-sauren Temranillo nicht vor der "2".


Dieser Wein wurde verkostet am Sonntag, 16. Oktober 2016





#metoo-Bewegung erreicht Baumärkte: Anmachholz aus dem Sortiment genommen
  Zuletzt probiert:
Biorebe Tempranillo 2018
Gekauft bei: REWE, [Biowein]

Duca della Seduzione Primitivo 2017
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Hoya Reserva 2014
Gekauft bei: Netto

Montepulciano d'Abruzzo 2017
Gekauft bei: LIDL

  Aktuelle Empfehlung:
Duca della Seduzione Primitivo 2017

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Back to Red 2017

Gekauft bei: ALDI

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Whiskyatlas

Der Whiskyatlas von Dave Broom

Ergänzend zum Weinatlas der großartige Whiskey-Atlas von Dave Broom

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.