Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Penny ¤¤¤ Garnacha Seleción
 
 
 
 
Garnacha Seleción 2007
Garnacha Seleción

Herkunft / Traube:

Carinena / Garnacha

Land:

Spanien

Jahrgang:

2007

Alkoholgehalt:

14%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Perfekter Kork

Preis:

6,99

Bewertung: 5 von 5 





Geruch/Blume
Schwach fruchtig in der ersten Nase. Passend zur Jahreszeit stellt sich kaum bestimmbar ein Aroma ein, das an Printen erinnert, Anis wohl am ehesten. Ansonsten bleibt die Blume flach. Und wird auch kaum intensiver oder ändert sich gar nach dem Schwenken.
Dafür wird sie durchaus prägnanter über die Zeit... selbst das leere Glas bietet später noch einige Holztöne.
Geschmack/Mundgefühl
Wie schon bei den bislang getesteten, von Herrn Parker ausgezeichneten Weinen ist auch hier das Krachende im Geschmack ein vordringliches Merkmal. Sehr aufdringlich und voluminös fordert der Wein den ganzen Gaumen. Auch der Garnacha macht seinen Weg über die Zunge, langsam, und wölbt sich entlang des Gaumens. Das ganze in einer prächtigen Herbheit, kaum bitter, und die Adstringenz, die sich schon nach dem ersten Schluck anbahnte, bleibt dann doch komplett aus! Sehr herbe Beeren wie Sanddorn und Holunder, unfreife Pflaume. Und ein holziger Einschlag. Obwohl nicht näher auseinander zu halten, ist der Wein doch als durchaus fruchtbetont zu werten, auch wenn es wirklich die herben Seiten der bezeichneten Früchte sind. Wenn es "herbe Säure" gäbe, hier wäre sie angebracht, diese Säure zu beschreiben - nicht wirklich mineralisch, aber auch schon gar nicht fruchtig. Ein feiner Pelz begleitet den gesamten Zeitraum
Abgang/Nachgeschmack
... bis in den Nachgeschmack hinein, der den feinen, durchaus etwas bitteren Abgang abschließt. Aber auch nicht wirklich lange anhält.


Fazit:
Die 5 hat er nicht nur verdient, weil Parker ihn mit 91 Punkten adelt. Im Gegensatz zum gerade verkosteten Latria Montsant von der Konkurrenz fehlt es ihm - meiner Meinung nach - doch etwas an Fleisch, Persistenz. Auch das Bouquet ist recht mager - da ich ihn aber erst vor zwei Stunden gekauft und zu Fuß transportiert habe, ist er evtl. noch etwas zu kalt für seine Schwere. Und bleibt so einige Nuancen schuldig.
Evtl. sollte man ihn eine gute Stunde vor der Verkostung öffnen - oder vielleicht dekantieren. 

  


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 20. Dezember 2011





Bayer Crap Science stellt neues Medikament vor: "Aspirin defekt" hilft schnell gegen Schmerzfreiheit, Hochgefühle und gutes Befinden
  Zuletzt probiert:
La Passione Primitivo 2016
Gekauft bei: NORMA

BIO-Cuvée Rheinhessen 2017
Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

Esteban Crianza 2014
Gekauft bei: Rossmann

Campo Viejo Rioja 2016
Gekauft bei: EDEKA, Bewertung: 5

Côtes du Rhône Bio 2017
Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

  Aktuelle Empfehlung:
Campo Viejo Rioja 2016

Gekauft bei: EDEKA, Bewertung: 5

Paolini Bio Nero d'Avola 2015

Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

André Dominé - Wein

André Dominé - Wein

Dies ist ein Buch, wie man es sich vorstellt! Ein dickes Buch! Und ein großes Buch!

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.