Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ EDEKA ¤¤¤ Intrigo Nero d'Avola
 
 
 
 
Intrigo Nero d'Avola Piantaferro 2015
Intrigo Nero d'Avola Piantaferro 2015

Herkunft / Traube: 

Sizilien / Nero d'Avola

Land:

Italien

Jahrgang:

2015

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:

Trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

3,99€ / 4,99€

Bewertung: 4 von 5 
 


 

Geruch/Blume
Die Hefenote, die das Glas umwölkt, bleibt auch dem aktuellen Jahrgang erhalten. Verschwindet jedoch rasch, es bleiben mäßige Gerbstoffe und ein Anklang von Frucht, verortbar zwischen Kirsche und Limone, letztere wieder mit einem seifigen Unterton. Wesentlich limoniger nach dem Schwenken, sonst praktisch keine Änderung.
Geschmack/Mundgefühl
Sehr mild das Mundgefühl schon vor dem Einziehen der Luft; dies bleibt auch so, allerdings wird der Gaumen anfangs reichlich gezwickt von einer stechenden Schärfe, nicht so sehr ein Brennen/Kokeln. In der Frucht jetzt wieder mehr Kirsche. Oder? Nein, ein kurzer Moment, und auch hier wird es limonig, wenn auch nicht so ausgeprägt wie in der zweiten Nase. Das Volumen ist sehr ansprechend, das milde Mundgefühl wird über die Zeit etwas klebrig. Die Säure ist zwar merkbar - auch mit zeitnahem *burb* -, will sich aber nicht so recht zeigen, eher fruchtig als mineralisch, mehr lässt sich kaum sagen. Pelz bleibt interessanterweise komplett aus.
Abgang/Nachgeschmack
Wieder kaum Abgang, der Nachgeschmack überzeugt dafür umso mehr: Ein schönes Abbild des Geschmackes, inkl. des Klebrigen, was nicht wirklich stört. Oxidiert nur langsam und verwöhnt mir viel Frucht, die jetzt wieder mehr zur Kirsche tendiert. Später das bekannte Esspapier.

Fazit:
Noch besser als der Vorgänger (und der war schon besser als der seinige). Allerdings doch reichlich anders, weswegen auch praktisch nicht auf diesen referenziert wird.
Mir ist der Nero d'Avola Piantaferro im aktuellen Jahrgang 2015 doch etwas zu süß - dafür erheblich voluminöser und mit einem hübschen Gesamtbild aufwartend. Kann man immer mal mitnehmen, auch, wenn er bei Edeka nicht im Angebot ist.

Dieser Wein findet sich bei trinkgut ebenfalls im Sortiment.

Zur Zeit noch das ältere Bild - und das bleibt auch so - die Frontseiten der Flaschen sind nämlich identisch...


Dieser Wein wurde verkostet am Sonntag, 25. September 2016





Hart ins Gericht gegangen - Mann verklagt Hersteller von Viagra wegen Dauer-Erektion
  Zuletzt probiert:
Grand Corbier Reserve 2015
Gekauft bei: trinkgut

La Baume Saint Paul 2013
Gekauft bei: trinkgut, Bewertung: 5

Burgenland Cuvée 2016
Gekauft bei: ALDI

Castelsina Chianti 2015
Gekauft bei: ALDI

  Aktuelle Empfehlung:
La Baume Saint Paul 2013

Gekauft bei: trinkgut, Bewertung: 5

Oristan Crianza 2016

Gekauft bei: Penny

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Weinatlas

Der Weinatlas

Die Herangehensweise über die Geographie bietet einen ungewöhnlichen, einen besonderen Überblick.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.