Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ ALDI ¤¤¤ Lagrein Trentino 2015
 
 
 
 
Lagrein Trentino 2015
Lagrein Trentino 2015

Herkunft / Traube: 

Trentin / Lagrein

Land:

Italien

Jahrgang:

2015

Alkoholgehalt:

12,5%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

2,99€

Bewertung: 3 von 5 





Geruch/Blume
Hefe umwölkt das Glas, lange, bevor man ihm nahe gekommen ist. Sie verfliegt jedoch recht schnell, und es bleiben ein paar magere Gerbstoffe für die erste Nase übrig; deutlicher das Rosenwasser im Hintergrund. Mit - vielleicht zuviel - Phantasie auch ein Hauch von Lakritze. Das Rosenwasser mutiert noch vor dem Schwenken in Richtung der Mandarine, die wir aus vorangegangenen Jahrgängen des Aldi Lagrein Trentino kennen. Eine interessante Wandlung. Erheblich mehr kantige Gerbstoffe nach dem Schwenken, weniger fruchtig, etwas Steinstaub. Nicht übel.
Geschmack/Mundgefühl
Sofort fällt eine pomadige Süße unangenehm auf, dazu sorgt der Wein für umgehenden Speichelfluss, immerhin ist er direkt recht voluminös. Nicht weniger süß der zweite Schluck, doch treten jetzt herbe Noten im hinteren Mundraum hinzu, sodass ein mäßiger Kontrast entsteht und von der Süße ablenkt. Danach wird es hinten bitter statt herb, noch später entsteht dort ein veritables Kokeln. Unschön. Stets begleitend eine spürbare, mineralische Säure. Pelz bleibt aus.
Abgang/Nachgeschmack
Der - leicht - vor sich hin kokelnde hintere Gaumen lässt kein Herausschmecken eines Abgangs zu. Im Nachgeschmack jetzt deutlich zitruslastig, und zwar mehr Zitrone als Mandarine. Eher schon Zitronenwasser aus den kleinen gelben Plastikfläschchen. Nunja! Verschwindet nicht so schnell wie man es möchte und mutiert dann zu Esspapier.

Fazit:
Wer schon eine Flasche gekauft hat: lagern! Dem Wein werden ein, zwei Jahre (kaum länger) sicher guttun. Kräftiges *burb* unterbricht den Gedankengang und erinnert an die Säure, die doch wohl intensiver ist als gedacht.
Über die "3" kommt auch der 2015 Lagrein Trentino nicht hinaus, auch wenn er besser als der Vorgänger ist.


Dieser Wein wurde verkostet am Donnerstag, 01. September 2016





Wuppertaler Salafisten wird linke Hand abgehackt
Grund: "Scharia-Polizei"-Idee war geklaut!
  Zuletzt probiert:
Biorebe Tempranillo 2018
Gekauft bei: REWE, [Biowein]

Duca della Seduzione Primitivo 2017
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Hoya Reserva 2014
Gekauft bei: Netto

Montepulciano d'Abruzzo 2017
Gekauft bei: LIDL

  Aktuelle Empfehlung:
Duca della Seduzione Primitivo 2017

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Back to Red 2017

Gekauft bei: ALDI

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Brockhaus 'Wein'

Der Brockhaus. Wein: Rebsorten, Degustation, Weinbau...

Seriosität in modernem Design, ansprechende Bilder inklusive

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.