Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ trinkgut ¤¤¤ Léon Perdigal
 
 
 
 
Léon Perdigal Côtes du Rhône 2013
Léon Perdigal Côtes du Rhône 2013

Herkunft / Traube: 

"Cuvée" / Côtes du Rhône

Land:

Frankreich

Jahrgang:

2013

Alkoholgehalt:

12,5%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Rissiger Kork

Preis:

2,99€

Bewertung: 4 von 5 





Geruch/Blume
Offener Gewürzschrank, Pfeffer, in der ersten Nase. Ebenso etwas Kirsche sowie leichte Asche- und Rauchnoten. Nach dem Schwenken dumpfer, wenig nasser Hund und mäßige Nussaromen, geknackte Walnüsse als Assoziation. In Summe sind die Teile hier mehr als das Ganze.
Geschmack/Mundgefühl
Ansprechendes Volumen mit einer besonderen Würzigkeit fällt sofort auf. Hier schafft es der Gewürzschrank der Blume einmal bis in den Geschmack. Ebenso findet sich Kirsche als bestimmende Frucht wieder - nicht übel. Ein wenig wässrig angehaucht das Mundgefühl, das Volumen erfüllt die anfänglichen Erwartungen nicht, auch dieser Wein stoppt vor dem hinteren Gaumen. Mit der Zeit gewinnt eine leicht pomadige Süße an Präsenz, dafür wird dann das Mundgefühl ansprechender, ein feiner Belag löst das Wässrige nicht ab, ergänzt aber recht nett. Die schwach vegetative Komponente sorgt besonders auf der mittleren Zunge für einen hübschen Kontrast zur zunehmenden Süße der Frucht, die selbst in Richtung Zitrus/Mandarine changiert.
Säure mag der Wein nicht preisgeben, den Pelz erspart er uns ganz.
Abgang/Nachgeschmack
Kein Abgang. War auch nicht zu erwarten. Im Nachgeschmack bestenfalls harmlos, die Mandarine ist jetzt sehr bestimmend, und so wundert es nicht, dass der Léon Perdigal bei der Oxidation über die Zeit mäßig auch die Assoziation der weißen Fäden zwischen den Mandarinenfilets präsentiert - mäßig, wie gesagt, und sicher kein Makel.  

Fazit:
Ein Côtes du Rhône, wie man ihn erwartet - kräftiger könnte er ausfallen, mehr Volumen, mehr Struktur. Nunja. Man kann nicht alles haben. Die "4" ohne Probleme.


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 15. Dezember 2015





Zu schlecht gespielt - Niedergang eines Bundesliga-Urgesteins: Stürmer stand sogar beim Eigentor im Abseits
  Zuletzt probiert:
La Passione Primitivo 2016
Gekauft bei: NORMA

BIO-Cuvée Rheinhessen 2017
Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

Esteban Crianza 2014
Gekauft bei: Rossmann

Campo Viejo Rioja 2016
Gekauft bei: EDEKA, Bewertung: 5

Côtes du Rhône Bio 2017
Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

  Aktuelle Empfehlung:
Campo Viejo Rioja 2016

Gekauft bei: EDEKA, Bewertung: 5

Paolini Bio Nero d'Avola 2015

Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Jens Priewe - 'Wein'

Jens Priwe - 'Wein'

Ein herausragendes Buch!
Man vergisst beim abend-lichen Schmökern glatt, zum Weinglas zu greifen...

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.