Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ EDEKA ¤¤¤ Mont Saint Jean Corbieres 2014
 
 
 
 
Mont Saint Jean Corbieres 2014

Dieser Wein wurde durch einen aktuellen Jahrgang ersetzt

Mont Saint Jean Corbiéres 2014

Herkunft / Traube: 
 

Corbiéres / Grenache, Syrah, Carignan

Land:

Frankreich

Jahrgang:

2014

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:

Sauer

Verschluss:

Schraube

Preis:

2,99€

Bewertung: 2 von 5 

 
 

Geruch/Blume
Einige grüne Noten, auffallender ist jedoch das leicht süßlich-Pomadige, das an die Parfumnoten des 2013er erinnert. Von den Gerbstoffen nur ein magerer Rest. Kurz Schweißnoten nach dem Schwenken, die zweite Nase ist dann kräftiger, vielmehr: kantiger, bedingt durch die trockenen Gerbstoffe, die jetzt an Präsenz gewinnen. Immer noch recht süßlich, doch nicht unangenehm. Verflacht schnell und erinnert dann an frisches, mit Pril versetztes Spülwasser - natürlich, wie stets, nur eine Analogie... keine Wertung!
Geschmack/Mundgefühl
Sauer! Sehr sauer... Zu sauer! Kein guter erster Eindruck, wahrlich nicht. Lässt zum Glück schon beim zweiten Schluck nach, dennoch bleibt die mineralische Säure tonangebend und bestimmt den Geschmack von vorne bis hinten. Letzteres lässt zwar auf Volumen schließen, aber rundrum sauer macht es auch nicht besser. Immerhin bleibt der hintere Mundraum verschont. Während das alles etwas nachlässt, kommen vegetative Eindrücke im Geschmack hervor: grüne Rinde, gut durchgekaut - nunja! Und etwas Kirsche, unreif.
Wässrig im Mundgefühl. Die Säure ist überpräsent und ätzt reichlich, wenn es hier auch schon Schlimmere Beize zu testen gab.

Abgang/Nachgeschmack
Kein Abgang wäre gelogen: Ausgerechnet jetzt, da sich das Saure verzieht, wird es am hinteren Gaumen mäßig herb. Ein Nachgeschmack stellt sich dafür dann erst gar nicht ein, rasch hat man den angerauten Belag und das bekannte Esspapier. wenig.

Fazit:
Kaum Ähnlichkeiten zum Vorgänger-Jahrgang des Mont Saint Jean, dabei hatte ich mich auf einen Corbiéres heute richtig gefreut... vor allem das Saure war vom 2013er her unbekannt.
Und jetzt - trotz "Angebot" - auch noch 50Ct teurer...
Die wichtigste Frage lasse ich hier mal offen: ins Klo damit? Oder tapfer trinken? Denn ganz ungenießbar ist der Wein dann doch nicht... Hm... Auf jeden Fall: Finger weg!


Dieser Wein wurde verkostet am Mittwoch, 26. Oktober 2016





Facebook stoppt Veröffentlichung: Neuer "Gefällt mir nicht"-Button nicht hässlich genug!
  Zuletzt probiert:
Barbera d'Alba Superiore 2016
Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Compaño Crianza 2014
Gekauft bei: Netto

Comera Malvasia Nera 2017
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Peuceta Primitivo Puglia 2016
Gekauft bei: LIDL

Vis Primitivo del Tarantino 2016
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

  Aktuelle Empfehlung:
Vis Primitivo del Tarantino 2016

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Il Sarone Negroamaro 2017

Gekauft bei: Penny, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Jens Priewe - 'Wein'

Jens Priwe - 'Wein'

Ein herausragendes Buch!
Man vergisst beim abend-lichen Schmökern glatt, zum Weinglas zu greifen...

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.