Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Penny ¤¤¤ Orube Crianza
 
 
 
 
Orube Crianza 2015
Orube Crianza 2015

Herkunft / Traube:

Rioja / ?

Land:

Italien

Jahrgang:

2015

Alkoholgehalt:

13,5%

Geschmacksrichtung:

Trocken

Verschluss:

Mäßiger Kork

Preis:

3,99

Bewertung: 4 von 5 


 
 

Geruch/Blume
Eine ausladende Wolke von Hefe umgibt das Glas nach dem Einschenken. Am Glas nichts mehr davon, die erste Nase wird bestimmt von mäßig trockenen Gerbstoffen sowie einer herben, leicht gammeligen Frucht. Wenig Änderung nach dem Schwenken, die Frucht etwas frischer, in den Tanninen dumpfer, im Ganzen immer noch recht herb.
Geschmack/Mundgefühl
Die auffällige Süße lässt dem Verkostenden ein "oh!" entfahren - damit war nach dieser Blume nicht zu rechnen. Ansonsten von Anfang an ein recht rundes Erlebnis mit reichlich Volumen. Auch auf herbe Aspekte braucht man - vor allem zum hinteren Gaumen - nicht zu verzichten, trotz der fruchtigen Süße, die nicht "süßlich" zu werden droht. Im Mundgefühl ansatzweise pomadig, ohne wirklich zu kleben. Obwohl der Wein benahe überall stattfindet, fehlt es doch an Körper. Die Frucht bleibt unbestimmbar, sicher etwas Holunder, auch etwas Krische, oder doch Erdbeere, beides angematscht?
Unscheinbar die fruchtbetonte Säure - keinerlei Pelz, später ein sich addierender Belag. In dem Maße, wie der Orube Crianza mit der Zeit präsenter wird, wird leider das Mundgefühl wässriger. Ein verzeihbarer Aspekt.
Abgang/Nachgeschmack
Erstaunlicherweise kein Abgang. Nunja, fast kein Abgang, mit Konzentration findet sich hier etwas fein-Mildes. Harmlos der Nachgeschmack, in der Frucht jetzt deutlich in Richtung Mandarine, ebenfalls etwas süßlicher, und schließlich dann doch noch klebrig. Langsame Oxidation, deren Ergebnis die weißen Fäden zwischen den Mandarinen-Filets assoziiert, was schließlich - leider - den Nachgeschmack dominiert.

Fazit:
Nicht wirklich ein Highlight - aber sicher auch kein "'rausgeschmissen Geld". Neugierige sollten sich den Wein nicht entgehen lassen, sofern man ihn im Sortiment findet (s.u.)

Verfügbarkeit:
Bei Penny gefunden in der KW 47 im Regal "Angebote/Grabbeltisch/Reste" war ich davon ausgegangen, dass dieser Wein in der darauffolgenden KW im Angebot sein würde... offensichtlich nicht. Auf gestellte Fragen ob der Verfügbarkeit muss ich somit eine Antwort schuldig bleiben.


Dieser Wein wurde verkostet am Donnerstag, 30. November 2017





Zoohandlung haftet bei Falschberatung: Salzwasser-Aquarianer kann gekauften Pottwal zurückgeben
  Zuletzt probiert:
Evita Primitivo 2016
Gekauft bei: REWE

Château Lary Bordeaux 2015
Gekauft bei: REWE

Merlot Mario Collina 2017
Gekauft bei: ALDI

Tempranillo BIO 2017
Gekauft bei: Penny

  Aktuelle Empfehlung:
Zweigelt Selection 2016

Gekauft bei: ALDI

Viña Real Crianza 2014

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Whiskyatlas

Der Whiskyatlas von Dave Broom

Ergänzend zum Weinatlas der großartige Whiskey-Atlas von Dave Broom

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.