Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ NORMA ¤¤¤ Passaia 2016
 
 
 
 
Passaia 2016 Rosso Toscana
Passaia Rosso Toscana 2016

Herkunft / Traube: 

Toskana / ?

Land:

Italien

Jahrgang:

2016

Alkoholgehalt:

13,5%

Geschmacksrichtung:

Trocken

Verschluss:

Mäßig guter Kork

Preis:

3,99

Bewertung: 4 von 5



 

Geruch/Blume
Mit "dumpf, etwas Erdbeere als Frucht" ganz der Vorgänger, nur Gerbstoffe finden sich nun kaum noch. Dezente Schweißnoten nach dem Schwenken, dann fruchtiger, deutlich süßlicher, und jetzt auch wenige Gerbstoffe.
Geschmack/Mundgefühl
Ganz anders als der 2015er geriert sich dieser Passaia, er ist anfangs reichlich adstingent, belagreich und hat passables Volumen, das jedoch diesmal nicht über den mittleren Mundraum hinausreicht, von einem leichten Brennen abgesehen. Das Adstringente verblasst schon beim zweiten Schluck, der Belag leider nicht (Nachtrag: erst mit der Zeit). Entschädigt wird man von der feinen Fruchtigkeit, die den Geschmack bestimmt, und wie in der Blume - wenn auch nicht so deutlich - von matschiger Erdbeere herzurühren scheint.
Einher geht ein Mundgefühl, das zwar im Ansatz cremig, eigentlich aber doch recht wässrig daherkommt - erfreulich gewinnt das Cremige über die Zeit die Oberhand. Die mäßig präsente Säure ist sehr fruchtbetont und macht sich am ehesten noch durch zartes "burb" bemerkbar.
Abgang/Nachgeschmack
Null Abgang - wie auch, denn der hintere Mundraum wird zu keiner Zeit erreicht (s.o.). Im Nachgeschmack eine schöne Fortsetzung des Geschmacks, ziemlich rasch allerdings gibt es als Dreingabe Pappe-to-go, wenn auch nicht lange (und auch nicht so unangenehm, wie es sich liest), da er es sehr eilig hat und ratzfatz verschwunden ist.
 
Fazit:
Das Wort "Zeit" wird im beschreibenden Text dreimal verwandt - ein Indiz, vielleicht zu dekantieren.
Ansonsten gibt es auch an diesem Jahrgang des Passaia Rosso Toscana - wie beim Vorgänger - nichts wirklich zu nörgeln. Da er nicht ganz so süßlich ist wie jener, wird die Beschreibung oben in "Trocken" (zuvor "Mäßig trocken") geändert.
Der Korken ist etwas besser, der Alkoholgehalt mit 13,5Vol/% etwas niedriger.


Dieser Wein wurde verkostet am Mittwoch, 25. Oktober 2017





Speditionsbranche mit Nachwuchssorgen: Ausbildung zum Turbolader kaum nachgefragt
  Zuletzt probiert:
Biorebe Tempranillo 2018
Gekauft bei: REWE, [Biowein]

Duca della Seduzione Primitivo 2017
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Hoya Reserva 2014
Gekauft bei: Netto

Montepulciano d'Abruzzo 2017
Gekauft bei: LIDL

  Aktuelle Empfehlung:
Duca della Seduzione Primitivo 2017

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Back to Red 2017

Gekauft bei: ALDI

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.