Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ LIDL ¤¤¤ Primitivo Salento
 
 
 
 
Primitivo Salento - 2012
Primitivo Salento

Herkunft / Traube: 

Apulien, Salento / Primitivo

Land:

Italien

Jahrgang:

2012

Alkoholgehalt:

14%

Geschmacksrichtung:  

trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

2,??€

Bewertung: 3 von 5 





Geruch/Blume
Zum Vorgänger eher mager die erste Nase, dafür wesentlich fruchtbetonter: Apfel und eine Zitrusfrucht, der wohl die Pampelmuse am nächsten kommt (tatsächlich glaube ich das Wort "Pampelmuse" bis dato noch nie geschrieben zu haben...). Ein Hauch der Schweißnoten des 2011er Primitivo Salento, aber wirklich nur ein Hauch. Nach dem Schwenken mehren sich die Fragezeichen - so richtig bleibt nichts von der ersten Nase, und es gesellt sich auch kaum etwas hinzu. Etwas dumpfer im Ganzen.
Steht er kurze Zeit offen, wird es grün, Grasschnitt, der einen Tag in der Sonne gelegen hat, sehr deutlich. Zu deutlich. Mit der Zeit verschlägt es einem fast den Atem, nähert man sich der Blume.
Geschmack/Mundgefühl
Das Vegetative, was der Wein an der Luft entwickelt, schlägt sich 1:1 schon im ersten Eindruck nieder: Das vom Vorgänger bekannte "Stiel- und Stängel"-Aroma hat auch der 2012er - und zwar im Übermaß. Wohl wegen der 14Vol/% recht alkoholisch am hinteren Gaumen, ohne allerdings zu brennen... es kokelt so vor sich hin. Und lenkt ab vom spärlichen Rest, den es nachzutragen gilt: Ganz der Vorgänger ist der Wein überall und nirgends, zu schnell verschwunden, sich einen bleibenden Eindruck verschafft zu haben. Aber auch nirgends unangenehm. Nur das wässrige Mundgefühl macht mäkeln. Sonst weder prägnante Säure noch irgend ein Pelz.
Abgang/Nachgeschmack
Auch der Abgang ist flau und geht unter im kokelnden Gefühl - s.o. Im Nachgeschmack überwiegt das Wässrige, Heu und Stroh allerdings finden sich auch hier wieder - fast schon wieder gut.  

Fazit:
Im Gegensatz zum Vorgänger ist der Grünschnitt hier überrepräsentiert, es fehlt noch mehr an Charakter und Volumen, und so gibt es auch nur eine mäßige "3" - und kein Verlangen, eine zweite Flasche zu erwerben - schade!


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 09. Juli 2013





Zoohandlung haftet bei Falschberatung: Salzwasser-Aquarianer kann gekauften Pottwal zurückgeben
  Zuletzt probiert:
Roma 2017
Gekauft bei: Netto

Gutturino Superiore 2016
Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Scandalo Monastrell 2016
Gekauft bei: ALDI

  Aktuelle Empfehlung:
Gutturino Superiore 2016

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

M. Chapoutier Côtes du Rhône 2017

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Whiskyatlas

Der Whiskyatlas von Dave Broom

Ergänzend zum Weinatlas der großartige Whiskey-Atlas von Dave Broom

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.