Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ LIDL ¤¤¤ Primitivo Salento Corte Aurelio
 
 
 
 
Primitivo Salento Corte Aurelio - 2012
Primitivo Salento Corte Aurelio 2012

Herkunft / Traube: 

Apulien / Primitivo

Land:

Italien

Jahrgang:

2012

Alkoholgehalt:

14%

Geschmacksrichtung:  

trocken

Verschluss:

Schraube

Preis:

2,99€

Bewertung: 5 von 5 





Geruch/Blume
Sehr frisch und mit einer starken vegetativen Note wartet die erste Nase auf; leider erschließt sich nicht genau, wie diese (die Note, nicht die Nase!) am besten zu assoziieren sei, frisches Gras nach einem Sommerregen am ehesten - auf jeden Fall sehr angenehm, nichts von Silage oder feuchter Maat. Dazu - in Maßen - im Hintergrund eine Frucht, die an gezuckerte Pampelmuse erinnert. Nach dem Schwenken noch weniger aufschlußreich für die Charakterisierung, von Gras und Zitrusfrucht bleibt kaum etwas, abgelöst von ganz milden Gerbstoffen und einem süßen Unterton - spannend!
Geschmack/Mundgefühl
Wesentlich ausdrucksstärker, als es das Bouquet erwarten ließ, ist der Wein im ersten Moment, kräftig am hinteren Gaumen und mit einem sauren Einschlag, der schon beim nächsten Schluck verduftet - zum Glück. Das - reichliche - Volumen wird schwächer, der ausgeglichen herbe Grundton bleibt, und bietet auch mehr Konkretes in der Frucht: Mit Holunder liegt man nicht weit daneben, etwas Brombeere - ohne die süßen Nuancen aus der Blume. Der Wein hat durchaus Struktur, auch wenn es nicht zu "fleischig" zugeht. Säure ist kaum wahrnehmbar und eher mineralisch, Pelz bleibt fast ganz aus, sieht man von einem marginalen Belag ab, der weder stört noch irritiert.
Abgang/Nachgeschmack
Kein Abgang, leider! Im Nachgeschmack dann überraschend fruchtbetont, etwas Kirsche, später Mandarine, und auch noch lang anhaltend.

Fazit:
Im Gegensatz zum zuvor verkosteteten - annähernd gleichnamigen - Primitivo (ebenfalls online bei LIDL gekauft, da aufgrund einer Aktion LIDL die Versandkosten übernommen hatte) schafft dieser Privitivo Salento - trotz fehlenden Abganges - hauchdünn die "5"... evtl. bin ich auch milde gestimmt, denn viele - und viel teurere - Weine der letzten Wochen haben doch arg enttäuscht.
Und positiv geht in die Wertung ein:
A) Das Preis-/Leistungsverhältnis!
und
B) Dass der Wein als Primitivo jederzeit zu erkennen ist!

Bemerkung:
Ein klassisch zu nennendes Beispiel für "Verschluss hat wenig mit Qualität zu tun!!".


Dieser Wein wurde verkostet am Samstag, 28. Dezember 2013





Terroralarm: Jugendlicher drohte mit Arschbombe - Beherztes Eingreifen des Bademeisters verhinderte das Schlimmste
  Zuletzt probiert:
Compaño Crianza 2014
Gekauft bei: Netto

Comera Malvasia Nera 2017
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Peuceta Primitivo Puglia 2016
Gekauft bei: LIDL

Vis Primitivo del Tarantino 2016
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Trullari Nero die Troia 2016
Gekauft bei: ALDI

  Aktuelle Empfehlung:
Vis Primitivo del Tarantino 2016

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Il Sarone Negroamaro 2017

Gekauft bei: Penny, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Vakuum-Verschluss

Vakuumverschluss aus der Vignon-Serie

So verschlossen hält sich eine angebrochene Flasche noch länger: Der Flasche wird die meiste Luft entzogen, sodass der Wein kaum noch oxidiert.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.