Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Penny ¤¤¤ Puente de La Frontera
 
 
 
 
Puente de La Frontera Rioja 2011
Puente de La Frontera Rioja 2011

Herkunft / Traube:

Rioja / Tempranillo

Land:

Spanien

Jahrgang:

2011

Alkoholgehalt:

12,5%

Geschmacksrichtung:

Trocken

Verschluss:

Guter Kork

Preis:

1,99€

Bewertung: 3 von 5 





Geruch/Blume
Bis auf hintergründige Gerbstoffe praktisch Null in der ersten Nase, abgesehen von einem Hauch von Marzipan! Ändert sich schlagartig nach dem Schwenken: Zum Marzipan gesellen sich Vanillenoten und dumpfe Kellertöne, sowie ein unbestimmbarer Fruchtsirup, der an jenen erinnert, den der ortsansässige - und recht berühmte - Italiener über seinen "Venezia-Becher" träufelt... was dem geneigten Leser jetzt natürlich wenig Nutzen bringt, den Autor aber von der Pflicht entbindet, in der Frucht konkreter werden zu müssen!
Geschmack/Mundgefühl
Zu den mäßigsten Gerbstoffen der Blume im Kontrast im ersten Eindruck richtig trocken-holzig. Auf der Zunge ebenso umgehend eine Mischung aus Pflaume und Kirsche, wobei die Kirsche dominiert. Rechtes Volumen stellt sich nicht ein, und zu wässrig ist das Mundgefühl, von Charakter sprechen zu wollen. Dennoch ist der Wein auch am Gaumen vertreten, ohne jedoch wirkliche Spuren zu hinterlassen, von einer zunehmenden weichen Bitterkeit abgesehen. Ein ganz klein wenig herb geht es dann noch zu, aber ausschließlich an den Seiten der hinteren Zunge - erwähnenswert.
Auch Säure mag sich nicht so recht zeigen - dafür zeigt sich aber auch Null Pelz (um diesen metaphorischen Gebrauch des Zahlwortes nochmals zu wiederholen).
Abgang/Nachgeschmack
Der Abgang ist mager und eher herb, im Nachgeschmack ein wenig hefig, irgendwie an Graubrot erinnernd.

Fazit:
Kein schlechter Wein - kann man immer mal wieder mitnehmen. Für mehr als eine 3 reicht es aber nicht, auch wenn er mit der Zeit - und mit jedem Schluck - zu gewinnen scheint.
Erfreulich: Kein Vergleich zum Vorgänger - im Wortsinne! Es scheinen zwei komplett differente Weine zu sein, die hier bei Penny den Namen Puente de La Frontera tragen...
 


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 06. November 2012





Keine Abkehr vom Dogma: Vatikan lehnt "Kippe danach" weiterhein rigoros ab
  Zuletzt probiert:
Biorebe Tempranillo 2018
Gekauft bei: REWE, [Biowein]

Duca della Seduzione Primitivo 2017
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Hoya Reserva 2014
Gekauft bei: Netto

Montepulciano d'Abruzzo 2017
Gekauft bei: LIDL

  Aktuelle Empfehlung:
Duca della Seduzione Primitivo 2017

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Back to Red 2017

Gekauft bei: ALDI

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

'Nice to have'

Weinset mit Kellnermesser

Ein hübsches Einsteiger-Set für den Weinfreund aus dem Bereich
"rund um Weine"
- nicht lebensnotwendig - aber "nice to have".

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.