Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Rossmann ¤¤¤ Saint Marc Réserve 2014
 
 
 
 
Saint Marc Réserve 2014
Saint Marc Réserve 2014

Herkunft / Traube: 
 

"Süd-Frankreich" / Cabernet Sauvignon

Land:

Frankreich

Jahrgang:

2014

Alkoholgehalt:

12,5%

Geschmacksrichtung:

Mäßig trocken

Verschluss:

Schraube

Preis:

€3,29€

Bewertung: 5 von 5 


 

Geruch/Blume
Sehr mild, Marzipan ganz im Vordergrund, dazu wieder (wie schon beim zuletzt verkosteten Les Capselles) sehr deutlich Rosenwasser, weiter im Hintergrund einige trockene Tannine und ein paar Aschenoten. Nach dem Schwenken mehr in Richtung Keller, dumpfer, mehr Asche, kaum noch Marzipan und Rose. Zu einem leicht modrigen Grundton kommt ein fein-alkoholischer Aufzug. Interessant!
Geschmack/Mundgefühl
Nicht minder mild schon von Anfang an im Geschmack. Und mit herausragendem Volumen. Jetzt eher süß denn fruchtig, aber in Maßen, und ein schöner Kontrast zu einem fast bitteren Eindruck am hinteren Gaumen. Schon beim zweiten Schluck lässt der Wein die Zunge kaum noch mitspielen, sie vermeldet dann auch nur ein mäßig wässriges Mundgefühl, trägt aber doch zum milden Gesamtbild bei, ohne weiter differenzierbare Eindrücke zu liefern. Die recht süße Frucht kommt Apfel noch am nächsten, hat aber auch von Kirsche und Erdbeere (beide überreif) einiges - so formuliert man praktischerweise, wenn man es nicht wirklich rausgeschmeckt hat, denn auch von der Zitrusfraktion gibt es Nuancen. Tatsächlich geht der Saint Marc Réserve 2014 mit der Zeit mehr und mehr in diese Richtung. Fehlanzeige bei Struktur oder "Fleisch", und so wirkt der Wein trotz allem in Summe recht flach.
Ebenfalls schwer: die Säure... hat er überhaupt welche? Wenn ja, dann wenig. Dafür aber auch null Pelz.
Abgang/Nachgeschmack
Harmonisch ist wohl das zum Abgang passenst zu wählende Wort, sehr präsent, mild, rund, leicht fruchtbetont - großes Kino! Wieder eher flach dagegen der Nachgeschmack, aber ganz im Rahmen, den der Geschmack abgesteckt hat. Als abschließende Dreingabe jetzt eine sehr deutliche Karamellnote - gut!
 
Fazit:
Trotz der Flachheit im Mittelteil... ganz knapp die "5" - für eine "4" hat er dann doch zu viele - gute - Nuancen.
Kaufen, probieren, genießen!


Dieser Wein wurde verkostet am Sonntag, 29. Mai 2016





Bayer Crap Science stellt neues Medikament vor: "Aspirin defekt" hilft schnell gegen Schmerzfreiheit, Hochgefühle und gutes Befinden
  Zuletzt probiert:
Camasella Primitivo Puglia 2016
Gekauft bei: NORMA

Merlot Fior Danelli 2015
Gekauft bei: Penny

Edition Leo Hilinger 2015
Gekauft bei: ALDI

Il Sarone Negroamaro 2015
Gekauft bei: Penny

Merlot Pays d'Oc 2016
Gekauft bei: ALDI

  Aktuelle Empfehlung:
Nero d'Avola Biowein 2015

Gekauft bei: LIDL

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Klares Design - und natürlich mit dem Gelenk, das hochwertige Kellnermesser auszeichnet.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.