Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ ALDI ¤¤¤ Salice Salentino Riserva
 
 
 
 
Salice Salentino Riserva 2011
Salice Salentino Riserva

Herkunft / Traube: 
 

Apulien / "Cuvée verschiedener Rebsorten"

Land:

Italien

Jahrgang:

2011

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:

Sehr trocken

Verschluss:

Guter Kork

Preis:

2,59€

Bewertung: 3 von 5 


 

Geruch/Blume
Schöne Fruchtnoten von Kirsche und der - aus den Vorgängerjahrgängen bereits bekannten - "Pflaume in Madeira", wenn Letzteres auch eher in Maßen. Eingebettet in trockene Tannine - fein. Ebenso überraschend wie unpassend vegetativ nach dem Schwenken, trockener Grasschnitt, wenige Schweißnoten. Das Stechende des 2010er bleibt uns bei diesem Jahrgang erspart - erfreulich. Steht er länger offen, wird es erfreulich dumpfer, Dachboden, mit einem Hauch von Vanille.
Geschmack/Mundgefühl
Extrem trocken und reichlich adstringent der erste Eindruck. Die Adstringenz legt sich zwar schnell, es bleibt aber ein Belag an allen Ecken und Enden. Das beim Vorgänger noch mäßige Limonige spielt sich jetzt deutlich in den Vordergrund, trotz eines eigentlich herben Grundtones, der auch ein wenig Holunder vorhält. Das Volumen hinterlässt einen Eindruck von "hohl", irgendwie ist der Wein überall präsent, kaum aber in der Mitte, auf Zunge und Gaumen. Eine anfänglich schöne Struktur im Mundgefühl, stets angegriffen von diesem Belag rundrum, wandelt sich dann erstaunlicherweise in etwas Wässriges. Unbestimmbar und mäßig kräftig in der Säure. Der Belag ist additiv, er sammelt sich mit jedem Schluck zu einem Fall für den Kürschner.
Abgang/Nachgeschmack
Im Abgang ein Ab-Klatsch der Kirsche der ersten Nase. Den Nachgeschmack dominiert nicht der herbe Grundton des Geschmacks, sondern (man ahnt es schon) der Belag. Nicht so unangenehm, wie man jetzt meinen möchte, aber auch kein Highlight.

Fazit:
Dieser Salice Salentino Riserva aus dem Jahre 2011 ist nur ein Schatten des 2010er... vielleicht muss man ihn ein Jährchen liegen lassen, vielleicht lohnt sich das Dekantieren... nunja! Eine gute "3".


Dieser Wein wurde verkostet am Donnerstag, 31. Juli 2014





#metoo-Bewegung erreicht Baumärkte: Anmachholz aus dem Sortiment genommen
  Zuletzt probiert:
Roma 2017
Gekauft bei: Netto

Gutturino Superiore 2016
Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Scandalo Monastrell 2016
Gekauft bei: ALDI

  Aktuelle Empfehlung:
Gutturino Superiore 2016

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

M. Chapoutier Côtes du Rhône 2017

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Vakuum-Verschluss

Vakuumverschluss aus der Vignon-Serie

So verschlossen hält sich eine angebrochene Flasche noch länger: Der Flasche wird die meiste Luft entzogen, sodass der Wein kaum noch oxidiert.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.