Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ NORMA ¤¤¤ Sir Passo Rosso Toscana
 
 
 
 
Sir Passo Rosso Toscana 2015
Sir Passo Rosso Toscana 2015

Herkunft / Traube: 

Toskana / ?

Land:

Italien

Jahrgang:

2015

Alkoholgehalt:

14%

Geschmacksrichtung: 

Halbtrocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

4,99

Bewertung: 3 von 5 





Geruch/Blume
Sehr süßlich die erste Nase, Karamell, offene Tropi-Frutti-Tüte und etwas Rosenwasser. Einen schönen Kontrast bieten die Rauch- und Aschenoten, die sich etwas später entwickeln. Diese bestimmen auch die zweite Nase, es geht weniger süß zu, das Karamell tritt in den Hintergrund.
Geschmack/Mundgefühl
Man merkt auch hier recht deutlich, dass die offizielle Restsüße zur Kategorisierung "halbtrocken" führt... Leicht pomadig und leicht karamelln das Mundgefühl, im Volumen dafür ansprechend. Süß im Ganzen, ein kräftig-bitterer Aspekt am hinteren Gaumen ist nicht wirklich kontrastierend, eher unangenehm. Eine konkrete Frucht bleibt der Sir Passo Rosso Toscana schuldig, es ist eher wie die oben erwähnte Haribo-Mischung mit klarer Tendenz in Richtung Zitrusfraktion. Schön die Säure, fruchtig natürlich, doch nicht aufdringlich. Keinerlei Pelz.
Abgang/Nachgeschmack
Der sehr flache Abgang ist erwartbar (s.o.) bitter. Im Nachgeschmack - klar - süßlich. Mehr die Erinnerung an die erwähnte Fruchtgummitüte. Später Apfel als Frucht im Vordergrund. Später ein Ansatz von Kitsche. Zum Schluss 1A-Pappkarton.

Fazit:
Da hatte der Vorgänger mehr zu bieten. Kein schlechter Wein, aber wirklich nicht mein Ding. Und vor allem kein Vergleich zum 2012er!

Auf eine Referenzierung wurde verzichtet, da der 2014er sich noch expilzit mit "Toscana Sangiovese" auswies, der 2015er Sir Passo heißt jetzt nur noch "Rosso Toscana" - im Nachgang wird auch klar, warum. Auch hat er "nur" noch 14Vol/% Alkohol, trotzdem die Warnung wieder mal:
Obacht:
Die 14 Vol/% Alkohol dieses Weines merkt man zu keiner Zeit - Alkohol ist ein Zellgift - und ein Krebspromotor! Also trinken Sie nicht - oder wenig - und wenn, dann mit Bedacht!

Den Vorgänger gabe es auch bei Edeka.


Dieser Wein wurde verkostet am Samstag, 25. Februar 2017





Zu schlecht gespielt - Niedergang eines Bundesliga-Urgesteins: Stürmer stand sogar beim Eigentor im Abseits
  Zuletzt probiert:
Flavium 2014
Gekauft bei: Netto, Bewertung: 5

Lucignano Chianti Classico 2012
Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Diosares Rioja Crianza 2014
Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Biorebe Cabernet Sauvignon 2016
Gekauft bei: REWE, [Biowein]

  Aktuelle Empfehlung:
Flavium 2014

Gekauft bei: Netto, Bewertung: 5

Lucignano Chianti Classico 2012

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.