Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ LIDL ¤¤¤ Tempranillo Mezquiriz 2011
 
 
 
 
Tempranillo Mezquiriz 2011
Tempranillo Mezquiriz 2011

Art / Herkunft / Traube: 

Tempranillo / La Mancha

Land:

Spanien

Jahrgang:

2011

Alkoholgehalt:

12,5%

Geschmacksrichtung:  

trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

1,99€

Bewertung: 3 von 5 






Geruch/Blume
Sehr fruchtbetont im ersten Moment, schwache Gerbstoffe - und ein Kontrapunkt: stechende Schweißnoten, sowohl natürliche, als auch jene vom Flexen/Schweißen - wie stets als Bild gemeint. Nach dem Schwenken bietet sich der zweiten Nase wenig anderes, es geht etwas stechender, aber auch wesentlich dumpfer zu. Auch diese Schweiß-Noten zeigen sich weiternhin deutlich. Die Frucht tritt in den Hintergrund und bleibt so vorerst unentschlüsselt. 
Länger an der Luft verliert der Wein vor allem die stechenden Noten lange nicht.
Geschmack/Mundgefühl
Das Rauchige des hier zuvor verkosteten Jahrganges tritt beim 2011er Tempranillo wieder zutage, wird im Lauf des Weines über die Zunge aber schnell ersetzt von einer gradezu bestimmenden Fruchtigkeit, die zart am Süßen kratzt. Und tatsächlich ist Erdbeere die Frucht, die am deutlichsten hervorsticht. Etwas Kirsche noch. Eingerahmt in einen herben Grundton - nicht übel.
Von Volumen kann man nicht wirklich sprechen, der Wein findet überhaupt nur statt auf der vorderen Zunge und bis zum hinteren Gaumen. Im Mundgefühl überraschend wässrig.
Dafür fehlt es fast völlig an charakterisierunswürdiger Säure - und zum Glück ebenso völlig an Pelz.
Abgang/Nachgeschmack
Zu lange klebt der Wein am Gaumen, um den - wie schon beim Vorgänger - mageren Abgang ausdifferenzieren zu können... und zu wollen. Im Nachgeschmack weiter schwach fruchtig, mit einem Hauch von Esspapier.

Fazit:
Dank eines Tipps eines freundlichen Besuchers dieser Site habe ich direkt den 2011er eingekauft... und bin - wie jener - mäßig enttäuscht. Es mangelt an Rasse und Charakter. Und doch hat der Wein in seinen Spitzen Nuancen, die man verkostet haben sollte - was ihm allerdings nicht über die 3 hinaushilft.

Bemerkung:
Dank des gleich gebliebenen Etikettes hier auch vorerst das Bild des Vorgängers.
 
 


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 28. August 2012





Angebote aus Bier, Wein, Spirituosen
  Zuletzt probiert:
Farneto Valley 2016
Gekauft bei: Netto

Tulga Crianza 2014
Gekauft bei: LIDL

La Passione Primitivo 2016
Gekauft bei: NORMA

BIO-Cuvée Rheinhessen 2017
Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

Esteban Crianza 2014
Gekauft bei: Rossmann

  Aktuelle Empfehlung:
Farneto Valley 2016

Gekauft bei: Netto

Campo Viejo Rioja 2016

Gekauft bei: EDEKA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Jens Priewe - 'Wein'

Jens Priwe - 'Wein'

Ein herausragendes Buch!
Man vergisst beim abend-lichen Schmökern glatt, zum Weinglas zu greifen...

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.