Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ ALDI ¤¤¤ Tola Nero d'Avola 2014
 
 
 
 
Tola Nero d'Avola 2014 Terre Siciliane
Tora Nero d'Avola 2014

Herkunft / Traube: 

Sizilien / Nero d'Avola

Land:

Italien

Jahrgang:

2014

Alkoholgehalt:

13,5%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

4,99

Bewertung: 4 von 5 





Geruch/Blume
Grüne Noten überwiegen, Grassilage, reichlich vergoren, leicht stechend. Im Kontrast dazu runde Karamellnoten im Hintergrund - und etwas dunkle Schokolade. Die kräfitgen Schweißnoten nach dem Schwenken war zu erwarten. Sonst die Grün-Töne der ersten Nase, die runden Noten hat man fast komplett rausgeschwenkt.
Geschmack/Mundgefühl
Völlig überraschend ist der Tola Nero d'Avola jetzt von Anfang an fruchtbetont mit ebensolcher Säure, die umgehend im Vordergrund steht, doch sehr angenehm und äußerst passend ist. Als Frucht Holunder, etwas Mirabelle vielleicht, und die Brombeere, nicht ganz reif. Das Herbe, das die Früchte mitbringen, ergibt erneut einen ansprechenden Kontrast. Groß im Volumen, zum Abgang hin leicht kokelnd am Gaumen. Das Mundgefühl bietet einen Aspekt der ersten Nase, es ist karamell'n - nicht übel. Der Wein hat ordentlich "Fleisch" und eine schöne Struktur. Die Säure, auch wenn angenehm ausgeprägt, führt zu zartem *burb*. Pelz bleibt aus.
Abgang/Nachgeschmack
Der Abgang ist mäßig ausgeprägt, mild, mit Resten des karamell'nen Mundgefühls. Leicht scharf der Nachgeschmack, Mundgefühl bleibt wie gehabt, doch oxidiert der Wein mäßig schnell und ebenjenes vermittelt doch rasch das wohlbekannte Esspapier. Im Geschmack weniger schnell abnehmend, statt dunklen Beeren mutiert der Wein gemächlich zum Apfel - und dann - ganz spät - zur Kitsche.

Fazit:
Der Hochsommer ist eine karge Zeit für den Autor: Wenige Weine werden feilgeboten, die die Kriterien von Wein-für-Jedermann.de erfüllen.
Schön, wenn die Ausnahme der Regel so gut ist wie diesmal: Selbst für 4,99€ kann man den Tola getrost mitnehmen - und nicht zuletzt anfangs genannter Tatsache geschuldet bekommt er die "Aktuelle Empfehlung"... die  über die Zeit doch zunehmend präsentere Säure kostet den Wein schlussendlich die "5".


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 23. August 2016





Facebook stoppt Veröffentlichung: Neuer "Gefällt mir nicht"-Button nicht hässlich genug!
  Zuletzt probiert:
Labyrinthos 2015
Gekauft bei: Penny

Marchese Montefusco 2014
Gekauft bei: Netto

Appassimento Rosso Puglia 2016
Gekauft bei: ALDI

  Aktuelle Empfehlung:
Labyrinthos 2015

Gekauft bei: Penny

Arienzo Rioja 2013

Gekauft bei: Netto, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Weinatlas

Der Weinatlas

Die Herangehensweise über die Geographie bietet einen ungewöhnlichen, einen besonderen Überblick.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.