Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ EDEKA ¤¤¤ Val Duna
 
 
 
 
Val Duna Merlot 2010
Val Duna Merlot 2010

Art / Herkunft / Traube: 

Merlot

Land:

Rumänien

Jahrgang:

2010

Alkoholgehalt:

12,5%

Geschmacksrichtung:  

halbtrocken

Verschluss:

Schraube

Preis:

2,79€

Bewertung: 3 von 5 





Geruch/Blume
Sehr fruchtbetont die erste Nase: Steinobst wie Apfel und Birne, aber auch etwas schwach Limoniges. Nach dem Schwenken geht es so weiter, das Limonige gewinnt jedoch Überhand. Dazu einige magere, trockene Heunoten und ein leicht alkoholischer Aufzug. 
Geschmack/Mundgefühl
Im Gegensatz zum grausligen - und hoffentlich inzwischen aus den Regalen verschwundenen - Vorgänger aus dem Jahre 2009 bietet der 2010er Val Duna direkt zu Anfang einigermaßen ansprechendes Volumen und milde, ausgewogene und unaufdringliche Frucht. Der Eindruck von Volumen schwindet zwar schnell, die schönen Früchte bleiben jedoch länger auf Zunge und Gaumen. Ganz so leicht zu differenzieren sind sie nicht: Neben Apfel und - wenig - Birne aus der Blume findet sich nun statt dem Limonigen eher Kirsche, deutlich ausgeprägt.
Im Mundgefühl später eher wässrig, die Säure ist ebenso mild wie die Früchte ausgeprägt. Keinerlei Pelz. Zum Abgang hin dann noch eine feine Bitterkeit am hinteren Gaumen - auch so ziemlich das Einzige, was hier an einen Merlot erinnert.
Abgang/Nachgeschmack
Von Abgang an sich kann keine Rede sein, im Nachgeschmack nicht mehr ganz so fruchtig und auch nur noch mäßig süß, was dem Wein zum Vorteil gereicht.

Fazit:
Mit zittrigen Fingern habe ich den - zeitgleich mit dem Vorgänger - gekauften 2010er aufgemacht... und siehe da: Wenn man von niedriger Erwartung kommt, wird man von gutem Durchschnitt umso mehr erfreut. Deswegen eine gute 3, um nicht zu euphorisch zu urteilen - denn der Wein ist um Längen besser als der Vorgänger, auch wenn er mit Merlot nicht viel zu tun hat, so, wie man ihn kennt.
Aufgrund der ausgeprägten Frucht wird der Wein auch wieder - wie alle Val Duna zuvor - als "halbtrocken" charakterisiert, auch wenn evtl. die für diese Klassifizierung nötige Restsüße faktisch nicht erreicht wird; es zählt der subjektive Eindruck, der dem Besucher Nachvollziehbarkeit ermöglichen soll.
 


Dieser Wein wurde verkostet am Montag, 19. November 2012





#metoo-Bewegung erreicht Baumärkte: Anmachholz aus dem Sortiment genommen
  Zuletzt probiert:
Léon Perdigal Côtes du Rhône 2016
Gekauft bei: trinkgut

Giacondi 2017
Gekauft bei: ALDI

Umbria Sangiovese 2017
Gekauft bei: NORMA

Rosso di Montepulciano 2017
Gekauft bei: NORMA

Finca del Mar Garnacha 2017
Gekauft bei: Penny

  Aktuelle Empfehlung:
Umbria Sangiovese 2017

Gekauft bei: NORMA

Verosso Salento Primitivo 2017

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Whiskyatlas

Der Whiskyatlas von Dave Broom

Ergänzend zum Weinatlas der großartige Whiskey-Atlas von Dave Broom

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.