Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Penny ¤¤¤ Venti Lune 2012
 
 
 
 
Venti Lune 2012 Umbria Rosso
Venti Lune 2012

Herkunft / Traube:
 

Umbrien / Merlot, Sangiovese, Montepulciano

Land:

Italien

Jahrgang:

2012

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:

Trocken

Verschluss:

Guter Kork

Preis:

€2,99

Bewertung: 3 von 5 


 

Geruch/Blume
Die Gerbstoffe des 2010er fehlen in der ersten Nase, dafür geht es - mit einem leicht alkoholischen Aufzug - so weiter, wie ehedem in der zweiten: vegetativ, getrocknete Petersillie und Schnittlauch. Dazu soz. am Horizont: etwas Karamell. Nach dem Schwenken wird man nicht enttäuscht: Karamell - mit einem Hauch Vanille - rückt näher, dumpfere Töne bestimmen jetzt, und auch die alkoholische Note tritt in den Hintergrund.
Geschmack/Mundgefühl
Der 2012er ist im Gegensatz zum Vorgänger einfacher zu fassen, was den verkostend-Schreibenden freut. An den besagten türkischen Honig erinnert dieser Jahrgang allerdings wirklich nur, wenn man zuvor die "alte" Verkostung gelesen hat - und somit nicht mehr ganz neutral ist... Das Volumen ist hier jetzt durchaus ansprechend, parallel aber bietet das sehr wässrige Mundgefühl einen unangenehmen Kontrast - die Aromen werden praktisch "ausgespült", bevor sich der - erste - Eindruck von "Fleisch" und etwas Struktur verfestigt. Ehe der Wein futsch ist, klingen fruchtige Noten an, Kirsche, sogar etwas Erdbeere, fein-herb zum Abgang hin, was einen sehr schönen Kontrast bietet. Zusätzlich erfreuen schwache Nuss-Aromen! Später spielen die Fruchtnoten in Richtung Zitrus - mit jedem Schluck mehr, was dem Genuss nicht entgegen kommt.
Die Säure ist so marginal, dass man sie sich als zu-beschreibenden-Punkt vornehmen muss - um nicht zu vergessen, sie zu besprechen. Der Pelz - eher ein Belag - allerdings ist nicht zu "übersehen", feinnadelig auf vorderer Zunge und Gaumen bleibt er ungebetener Gast.
Abgang/Nachgeschmack
Einen wirklichen Abgang weist der Wein nicht auf. Trotz des Belages nimmt man interessanterweise Apfel wahr, Apfelschale eher, und auch wieder eher etwas "schal".

Fazit:
Den "Probieren-Rat" vom Vorgänger halte ich gerne auch für den 2012er Venti Lune von Penny aufrecht - aber für eine "4" langt es diesmal nicht, nicht nur wegen des störenden Belages - der auch jetzt noch, Minuten nach dem letzten Schluck, auf Zunge und Gaumen liegt.


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 17. September 2013





Amazon: Elektronk-Sale
  Zuletzt probiert:
Melodies Malvasia Nera 2017
Gekauft bei: Netto

Finca Carrascal 2016
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

BioBio Tempranillo 2017
Gekauft bei: Netto, [Biowein]

Casa de la Ermita 2017
Gekauft bei: Netto, Bewertung: 5

Merlot Biorebe 2017
Gekauft bei: REWE, [Biowein]

  Aktuelle Empfehlung:
Melodies Malvasia Nera 2017

Gekauft bei: Netto

Finca Carrascal 2016

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Jens Priewe - 'Wein'

Jens Priwe - 'Wein'

Ein herausragendes Buch!
Man vergisst beim abend-lichen Schmökern glatt, zum Weinglas zu greifen...

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.