Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ EDEKA ¤¤¤ Vescovino Montepulciano 2009
 
 
 
 
Vescovino Montepulciano 2009 d'Abruzzo
Montepulciano d'Abruzzo

Art / Herkunft / Traube: 

Montepulciano d'Abruzzo

Land:

Italien

Jahrgang:

2009

Alkoholgehalt:

12,5%

Geschmacksrichtung:  

trocken

Verschluss:

Schraubverschluss

Preis:

1,24€

Bewertung: 3 von 5 






Geruch/Blume
Schwache Gerbstoffe in der ersten Nase; und auch kaum etwas nach dem Schwenken, Limone, etwas in der Richtung - zitrusartig.
Steht er länger, entwickeln sich schöne Tabak- und Zigarrenstumpen-Noten.
Geschmack/Mundgefühl
"Mild" ist wohl der erste Eindruck, bevor es dann doch etwas komplexer zugeht: fein-bitter auf der Zunge und kräftiger bitter zum Abgang hin. Im "Mittelteil" findet der Wein praktisch gar nicht statt. Eine Frucht mag ich nicht herauszuschmecken, dafür aber auch nichts Limoniges mehr. Moment! Doch, eine Assoziation blitzt auf, keine Frucht zwar, sondern: Ein zerbissener Apfelkern: "Bittermandel"!
Ein feiner Pelz haart auf der vorderen Zunge und sorgt doch noch für ein Mundgefühl diesseits von Gerlosteiner, medium. Die feine Säure ist kräftig, aber recht hintergründig.
Abgang/Nachgeschmack
Erstaunlich, dass dieser eindimensionale Wein tatsächlich so etwas wie einen Abgang hat. Einen - klar - leicht bitteren zwar, aber immerhin. Auch der Nachgeschmack hat "was", er ist nämlich längst nicht so wässrig wie befürchtet.

Fazit:
Sicherlich der schlechteste der Montepulciano der Vescovino-Reihe.
Und nur das sich entwickelnde Bouquet bewahrt diesen - als Montepulciano nun wirklich nicht zu erkennenden - Wein vor einer 2.
Als Antagonist zu z.B. einer Mascarpone-Creme aber eine gute Wahl!

Zur Zeit ziert noch das Bild des Vorgängerjahrganges den Artikel; da die Etiketten - bis auf den Jahrgang und den Schraubverschluss - gleich sind (zumal in der hier verwandten Auflösung), überlege ich ernsthaft, für diesen unterdurchschnittlichen Wein ein eigenes Bild einzustellen.

  


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 25. Januar 2011





Speditionsbranche mit Nachwuchssorgen: Ausbildung zum Turbolader kaum nachgefragt
  Zuletzt probiert:
125 Primitivo de Salento 2017
Gekauft bei: NORMA

La Muleta 2016
Gekauft bei: NORMA

Back to Red 2017
Gekauft bei: ALDI

Chevalier de Fauvert 2017
Gekauft bei: LIDL

Beaujolais Villages 2016
Gekauft bei: LIDL

  Aktuelle Empfehlung:
Back to Red 2017

Gekauft bei: ALDI

Gutturino Superiore 2016

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Vakuum-Verschluss

Vakuumverschluss aus der Vignon-Serie

So verschlossen hält sich eine angebrochene Flasche noch länger: Der Flasche wird die meiste Luft entzogen, sodass der Wein kaum noch oxidiert.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.