Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Penny ¤¤¤ Viñas del Rey 2008 - Neuverkostung
 
 
 
 
Viñas del Rey 2008 - Neuverkostung Gran Reserva 2008
Viñas del Rey Gran Reserva 2008

Herkunft / Traube:

Valdepeñas / Tempranillo

Land:

Spanien

Jahrgang:

2008

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:  

Mäßig trocken

Verschluss:

Guter Kork

Preis:

1,99€ / 2,99€

Bewertung: 3 von 5





Geruch/Blume
Schöne, trockene Gerbstoffe, ebensolche Rauchnoten, im Hintergrund etwas Holunder - nicht übel für die erste Nase. Leichte Schweißnoten nach dem Schwenken, die Gerbstoffe werden kantiger, die Frucht hat man 'rausgeschwenkt - im Ganzen flacht die Blume reichlich ab.
Geschmack/Mundgefühl
Leicht adstringent und irgendwie auf der Zunge scharf geriert sich der Wein zu Anfang. Beides legt sich. Etwas Volmen kann der Viñas del Rey vorweisen, übertreibt es aber nicht damit. Einige wenige Gerbstoffe halten sich die Waage mit einem vegetativen Einschlag in Richtung Gras - merkwürdig, jedoch nicht unangenehm. Frucht ist jetzt wieder sehr präsent, allerdings erheblich süßer als in der ersten Nase: Besonders im vorderen Mundraum jetzt mehr Kirsche und gezuckerter Zitronensaft. Entsprechend die - harmlose - Säure. Pelz bleibt aus - und das kann nicht jeder Reserva von sich sagen! Im Gegenteil, das Mundgefühl ist mehr als wässrig. Der Wein stoppt abrupt am hinteren Gaumen, sodass...
Abgang/Nachgeschmack
... man mit Abgang erst gar nicht rechnet. Ansprechend der Nachgeschmack, der den Geschmack schön nachklingen lässt, fehlerfrei und kaum oxidierend - klasse!

Fazit:
Kann man immer mal wieder mitnehmen, auch für die - angeblichen - 2,99€, die der Wein kosten soll, ist er nicht im Angebot.
Für eine "4" reicht es dennoch nicht, zu wechselnhaft und erheblich zu wässrig im Gesamtbild.

Bemerkung:
Und wieder "reingefallen" - den Wein hatte ich schon verkostet - und war zu einem komplett anderen Ergebnis gelangt seinerzeit. Weil der Wein ein komplett anderer war: weniger süß, wesentlich mehr Blume, fast eine "5"...
Ich gebe die Neuverkostung hier den geneigten Leserinnen und Lesern hier mit Absicht zur Kenntnis - nur so lässt sich zeigen, dass ein- und dieselbe Sorte Wein auch erheblich abweichen kann von einer zur anderen Flasche... vor allem: über die Zeit gesehen - die erste Verkostung liegt 7 Monate zurück. Hier kann - längst auf Flaschen gezogen - so einiges vorgehen in ebendiesen Flaschen!


Dieser Wein wurde verkostet am Samstag, 27. Dezember 2014





Hart ins Gericht gegangen - Mann verklagt Hersteller von Viagra wegen Dauer-Erektion
  Zuletzt probiert:
Léon Perdigal Côtes du Rhône 2016
Gekauft bei: trinkgut

Giacondi 2017
Gekauft bei: ALDI

Umbria Sangiovese 2017
Gekauft bei: NORMA

Rosso di Montepulciano 2017
Gekauft bei: NORMA

Finca del Mar Garnacha 2017
Gekauft bei: Penny

  Aktuelle Empfehlung:
Umbria Sangiovese 2017

Gekauft bei: NORMA

Verosso Salento Primitivo 2017

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Brockhaus 'Wein'

Der Brockhaus. Wein: Rebsorten, Degustation, Weinbau...

Seriosität in modernem Design, ansprechende Bilder inklusive

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.