Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Penny ¤¤¤ Vitae Puglia
 
 
 
 
Vitae Puglia Rosso 2010
Vitae Puglia Rosso 2010

Herkunft / Traube
 

Apulien /
Negroamaro, Merlot

Land:

Italien

Jahrgang:

2010

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:

trocken

Verschluss:

roter Plastikkorken

Preis:

3,99

Bewertung: 5 von 5 




Geruch/Blume
Gerbstoffreich in der ersten Nase, dazu etwas von Frucht, das an den Geruch einer ungeöffneten Kiwi erinnert. Im Hintergrund auch vegetative Noten, angetrocknete Grasmaht, schwer, genauer zu beschreiben; für eine erste Nase auf jeden Fall sehr interessant. Mindestens genau so interessant ist die Entwicklung des Vitae Puglia nach dem Schwenken: Sie geht eher ins Muffige: alte Sporttasche (als Synonym für die - oft nicht verstandenen - "Schweißnoten"), dazu etwas nasser Hund (bei diesem Synonym bleiben die Katzenfreunde auch aussen vor - sorry) - kurz gesagt: Eher derb geht es zu, die Gerbstoffe und Fruchtanklänge haben sich komplett verflüchtigt - und oben Genanntes bleibt auch nicht allzu lange erhalten.
Geschmack/Mundgefühl
Volumenreich präsentiert sich der Wein schon im ersten Schluck: Geht es zuerst ganz unerwartet wässrig und flach zu, entfaltet sich direkt nach dieser Irritation ausgeprägtes Volumen mit herben Noten, sowie eine angenehme Säure. Dies ist besonders hervorzuheben, denn geneigte Leser werden in den Besprechungen anderer Weine des Öfteren Patzer in gerade diesem wichtigen Zeitabschnitt dokumentiert finden.
Der zweite Schluck offenbart dann, dass die vegetativen Eindrücke der ersten Nase keine Eintagsfliege sind; dazu schöne Gerbstoffe, die - bis auf die vordere Zunge - den gesamten Mundraum mit einer herb-trockenen Note alten Holzes versehen. Zwar nimmt der Eindruck von Volumen mit jedem Schluck ab, dafür wird es - ein wenig - fruchtbetonter, mit dem Schwerpunkt in der Zitrusfrucht: Orange und/oder Mandarine, nicht spritzig frisch, eher überlagert, mit diesem leichten Muff (s.o.).
Kein Pelz...
Abgang/Nachgeschmack
... dafür ein Abgang, der sich dadurch auszeichnet, dass er wirklich nahtlos an den Geschmack anknüpft - bemerkenswert. Schwach der Nachgeschmack, aber ganz, wie der Abgang vermuten ließ, wobei die Zitrusaromen jetzt eher etwas von -Schale haben und auch ein wenig von diesen Fäden, die man zwischen den Stücken einer Mandarine herauspuhlt, nicht wirklich prickelnd, aber - hier schließt sich der Kreis zur Beschreibung des Bouquets - interessant!

Fazit:
Kaufen! Als aktuelles Angebot wird dieser Puglia nicht allzu lange zu haben sein - und er ist eine halbe Stunde wert, sich auf ihn zu konzentrieren!
Knapp die 5!
Auf eine freundliche Mail eines geneigten Besuchers hin nunmehr auch als "Aktuelle Empfehlung" gelistet.


Dieser Wein wurde verkostet am Freitag, 08. März 2013





Bayer Crap Science stellt neues Medikament vor: "Aspirin defekt" hilft schnell gegen Schmerzfreiheit, Hochgefühle und gutes Befinden
  Zuletzt probiert:
D'Amati 2015
Gekauft bei: Penny

La Feria Tempranillo 2015
Gekauft bei: Netto

Merlot 2015
Gekauft bei: NORMA

Passaia Rosso Toscana 2015
Gekauft bei: NORMA

Verosso Salento Primitivo 2016
Gekauft bei: NORMA

  Aktuelle Empfehlung:
Südtiroler Lagrein 2016

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Sangiovese Primitivo Camasella Puglia 2015

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

André Dominé - Wein

André Dominé - Wein

Dies ist ein Buch, wie man es sich vorstellt! Ein dickes Buch! Und ein großes Buch!

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.