Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Selection Hillinger 

Herkunft / Traube: Burgenland / Zweigelt, Merlot, Syrah

Land: Österreich

Jahrgang: 2019

Alkoholgehalt: 13%

Geschmacksrichtung: staubtrocken

Verschluss: rissiger Kork

Preis: 4,99€

Bewertung: 3

Geruch / Blume
Sehr trockene, holzige erste Nase mit einem deutlichen Korkton. Ein Hauch von Frucht reichert das ansonsten völlig analoge, nicht mehr ganz so korkige Bild nach dem Schwenken sehr schwach an. Das war's.

Geschmack / Mundgefühl
Ob der Wein tatsächlich einen "Korkschmecker" hat - oder doch nur einen Korkton, das stellt sich erst im Geschmack heraus - also jetzt: Schwein gehabt, vom Kork hat es - bis auf das trocken-Holzige - wenig in den Geschmack geschafft. Doch ist er immer noch vorhanden, nur halt nicht als Fehlnote, sondern tatsächlich als - deftige - Nuance. Da diese Selection Hillinger aber - bis auf weiterhin schwache, herbe Frucht - ansonsten keine weiteren Facetten zu bieten hat, fällt das Vorgenannte stärker ins Gewicht. Immerhin ist das Volumen recht gut, im Mundgefühl eine schmale Struktur, sogar ein ebensolcher Körper darf nicht unerwähnt bleiben.
Sehr mineralisch die ebenfalls schlappe Säure. Kaum Belag und Null Pelz.

Abgang / Nachgeschmack
Ein harmloser, vor allem aber milder Abgang überrascht. Nicht so der Nachgeschmack, sehr holzig geht es dem Ende entgegen, vom Kork immerhin ist jetzt praktisch nichts mehr zu spüren. Und schnell ist der Wein verschwunden, späte, harmlose Oxidation zu Pappe - die allerdings bleibt heuer gerne länger.

Fazit
Sehr spannend! Vor allem in Hinblick darauf, ob die Verkostung abzubrechen und der Kandidat wegen offensichtlicher Fehlnote zurückzugeben zu versuchen ist <= Das Satzkonstrukt war dazu gedacht, den Stalp veranschaulichend in Worte zu fassen, den eine Rückgabe bedeutet hätte, Diskussionen mit dem Personal inkl.
Nun: Es ist unnötig. So unnötig wie der Wein. Guter Versuch, in Österreich eine Cuvée aus Zweigelt, Merlot und Syrah zu kreieren. Nur zuviel Fass im Glas, zu holzig, zu trocken. Aber es reicht für eine "3". Und die Gewissheit, sicher nicht nochmal 4,99€ dafür auszugeben.

Hinweis
Würde mir eine Somilière im Restaurant den üblichen Schluck zum Schnuppern eingießen, hätte ich diesen Wein natürlich nicht genommen. Das Risiko für einen echten Korkschmecker, der dann im Geschmack unerträglich durchschlagen würde, wäre zu groß. Hier aber steht die Pulle, ist bezahlt - also hieß es: auf geht's!


Zuletzt probiert:

Preis < 3,-€, Primitivo/Merlot, Bewertung: 4

Gekauft bei: Penny

Preis < 3,-€, Tempranillo, Biowein, Bewertung: 3

Gekauft bei: Penny

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: NORMA

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 5

Gekauft bei: Aldi

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

"Nice to have"

Ein Set aus Korkenzieher, Tropfring, Weinausgießer und Weinthermometer - nicht lebensnotwendig, aber ein nettes "Nice to have".

Doppio Passo Primitivo

Ein halbtrockener Wein, seit Jahren empfehlenswert; er wurde auch hier bereits vorgestellt.