Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Tempranillo Bio 

Herkunft / Traube: ? / Tempranillo

Land: Spanien

Jahrgang: -

Alkoholgehalt: 12,5%

Geschmacksrichtung: herb-trocken

Verschluss: Schraube

Preis: 1,99€

Bewertung: 3 von 5

Geruch / Blume
Trockene, gerbstoffreiche erste Nase, die schnell an Präsenz einbüßt; fruchtiger nach dem Schwenken, mit einer Süße, die in etwa an Kirsche erinnert. Schnell vergeht auch das, diesmal allerdings ersetzt durch die zuvor so schnell flöten gegangenen Tannine - die dann auch wieder ruckzuck weg sind. Von der Blume bleibt dann nur "klar-Wasser".

Geschmack / Mundgefühl
Erfreulich das umgehend große Volumen, auch wird es direkt leicht süß im vorderen und deutlich herb im hinteren Mundraum, nicht ohne eine feine, bittere Nuance. Kommt süß eher von Zucker denn von Frucht, stammt herb doch klar von Grünem, Unreifen, auch ein wenig an abgezogene Rinde erinnernd, wodurch auch die Gerbstoffe wieder eine Rolle spielen.
Völlig aus dem Rahmen fällt das übermäßig wässrige Mundgefühl. Immerhin schafft es dies nicht, die schon fast grobe Struktur, die über die ganze Zeit begleitet, davonzuschwemmen. Körper will sich allerdings keiner einstellen.
Sehr verhalten die Säure, wenn/dann einen Hauch mineralisch. Weder Belag noch Pelz.

Abgang / Nachgeschmack
Auch nur ein Hauch der schwach-herbe Abgang. Auf Nachgeschmack verzichtet der Bio-Tempranillo völlig, aber es bleibt ein spartanischer Nach-Klang, herb, trocken und ganz wenig restliche, zuckrige Süße. Nicht ganz so zeitnah dann zum Abschluss 1A-Pappe-to-Go.

Fazit
Jeder Schluck bringt Interessantes im Geschmack erneut zum Tragen, so richtig stimmig ist es jedoch nicht; dem mäßig Herben (gut!) fehlt es arg an einem Counterpart, zuviel davon, zuwenig "rundrum". So stellt sich ebenfalls nichts ein, was man dieser Tendenz als "Charakter" andichten könnte. Eher kommt das Wort "eindimensional" in den Sinn - deswegen auch die "3".
Zu diesem unspezifischem Fazit passt auch dass a) NULL Region und b) NULL Jahrgang auf dem Etikett zu finden sind - reichlich von überall zusammengemischt...
Dennoch jederzeit einen Griff ins Regal wert!
Hoffentlich ist der Kandidat noch lange zu haben, denn a) ein Biowein und b) für 1,99€ und c) wirklich nicht langweilig trotz d) Schwächen wird er bei mir sicher bei jedem einzelnen Besuch in der Filiale für "nebenher" im Einkaufswagen landen!

Anmerkung
Schon fast am Weinregal beim lokalen Aldi (Süd) verbei, da fallen zwei neue Flaschen ins Auge; kein besonderes Angebot, stehen einfach nur da - und sind beides Erzeugnisse aus biologischem Anbau. Der aktuelle Kandidat für 1,99€, der (noch zu verkostende) Rioja Bio-Tempranillo für 2,99€...
Sind wir mal gespannt, wie lange sich die beiden dort halten - von mir aus gerne länger (zumindest für diesen hier Vorgestellten).


Dieser Wein wurde verkostet am Donnerstag, 11. April 2024.
Wenn Sie den  Tempranillo Bio  kaufen möchten, wenden Sie sich bitte an Aldi, dort wurde er erworben.
Anzeige
Anzeige

Zuletzt probiert:

Preis < 3,-€, Garnacha, Tempranillo, Bewertung: 4

Gekauft bei: Netto

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Aldi

Preis < 7,-€, Tempranillo, Bewertung: 2

Gekauft bei: Rossmann

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Aldi

Preis < 3,-€, Primitivo, Bewertung: 4

Gekauft bei: Aldi

Anzeige
Anzeige
Anzeige