Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Finca de la Vega 

Herkunft / Traube: La Mancha / Tempranillo

Land: Spanien

Jahrgang:

Alkoholgehalt: 13%

Geschmacksrichtung: mäßig trocken

Verschluss: Plastik

Preis: 3,59€

Bewertung: 3 von 5

Geruch / Blume
Eine mit mäßigen Heu- und Stallnoten ziemlich grüne erste Nase, von trockenen Tanninen dezent begleitet - nicht gar so lyrisch, wie es sich liest. Nicht fesselnder, aber deutlich fruchtiger nach dem Schwenken, die grünen Noten fast komplett rausgeschwenkt; sehr schön die erdige Note ganz zum Schluss, die irgendwo zwischen Tabak und - doch mehr in Richtung - Leder liegt. Wirklich gut.

Geschmack / Mundgefühl
Umgehend ein auffälliger, pelziger Belag, der sich so ziemlich überall dort breit macht, wo der Wein selber hinkommt, und der kommt ordentlich 'rum, das Volumen kann sich sehen lassen (falls man Volumen sehen kann), Körper bleibt aber aus. Positiv, dass schon im nächsten Schluck der feinnadlige Belag an Aufdringlichkeit abnimmt, Frucht kommt zum Vorschein, süßlich, Sauerkirsche, nicht zu reif. Das wenige Herbe am Gaumen reicht nicht für einen Kontrast, spannt den Finca de la Vega aber etwas auf - und gewinnt erwähnenswert über die Zeit. Sieht man von Resten des feinen Schmirgel ab, bietet das Mundgefühl neben etwas Cremigen vor allem Wässriges, stört aber nicht wirklich.
Die wenn/dann mineralische Säure versteckt sich gut, besagte Reste erzeugen keinen Pelz.

Abgang / Nachgeschmack
Herb dann der eigentlich fast unauffällige Abgang. Nachgeschmack ist keine Stärke dieses Tempranillo, bis auf Reste des Süßen (in Richtung Kojak-Kirsch-Lolly) und des Cremigen (das in der Textur jetzt ansatzweise an Türkischen Honig erinnert) ist nur erwähnenswert, dass weitere Oxidation ausbleibt, ganz zum Schluss ist es nur noch Lolly-süß.

Fazit
Lange her, dass ich den Finca de la Vega probiert habe - aber seine (bestenfalls) Unauffälligkeit ist mir doch im Gedächtnis geblieben. Wieder ein sehr leichter Kandidat, der beim Essen begleiten oder auf der Terrasse im Sommer mehr oder weniger unbachtet nebenher rumstehen darf. Kein Highlight, aber auch kein rausgeschmissen' Geld.


Dieser Wein wurde verkostet am Mittwoch, 15. Februar 2023.
Wenn Sie den  Finca de la Vega  kaufen möchten, wenden Sie sich bitte an EDEKA, dort wurde er erworben.
Anzeige
Anzeige

Zuletzt probiert:

Preis < 3,-€, Garnacha, Tempranillo, Bewertung: 4

Gekauft bei: Netto

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Aldi

Preis < 7,-€, Tempranillo, Bewertung: 2

Gekauft bei: Rossmann

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Aldi

Preis < 3,-€, Primitivo, Bewertung: 4

Gekauft bei: Aldi

Anzeige
Anzeige
Anzeige