Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Vespral Gran Reserva 2015

Herkunft / Traube: Katalonien, Terra Alta / Garnacha, Merlot, Syrah

Land: Spanien

Jahrgang: 2015

Alkoholgehalt: 13%

Geschmacksrichtung: trocken

Verschluss: Plastik

Preis: 4,99€

Bewertung: 5 von 5

Geruch / Blume
Reichlich "dunkle Beeren" fluten die erste Nase, ebenso leicht süß wie herb. Trockene Tannine runden anfangs ab, treten aber in dem Maße in den Vordergrund wie die Beeren abtreten. Später mit Steinstaub deutlich trockener. Wieder fruchtiger nach dem Schwenken, jetzt deutlich süßer denn herb, und wieder geht dies rasch zurück, hinterlässt einen offenen Gewürzschrank voller getrockneter Kräuter, mit etwas Kristallkugel vermeint man sogar, Bohnenkraut herauszuriechen...

Geschmack / Mundgefühl
Umgehend großes Volumen, erneut fruchtbetont mit einem klaren Schwenk ins Herbe, passende Gerbstoffe... kein schlechter Start! Allerdings beschränkt sich der Vespral Gran Reserva auch so ziemlich auf jene Nuancen, die jedoch sind recht üppig.
Körper stellt sich kaum ein. Das Mundgefühl zeigt eine feine, ebenfalls nicht übermäßig ausgeprägte Struktur und hat einen Touch Wässrigkeit zum Abgang hin. Allerdings nimmt die Struktur in dem Maße zu, wie - mit der Zeit - das Wässrige davongespült wird, und sogar ein schmaler Körper betritt die virtuelle Bühne. Die Frucht wandelt sich in Richtung süßlich, wunderbar maßvoll, nie zu süß, aber immer noch zu unklar, eine Quelle konkret zu benennen.
In der Säure komplett unauffällig, auffällig hingegen, dass es für einen "Gran Reserva" - immerhin im Fass über Monate ausgebaut - absolut keinen Pelz gibt - und nur einen eigentlich nicht erwähnenswerten Belag.

Abgang / Nachgeschmack
Abgang zeigt sich nicht... erstaunlich. Dafür hat der Wein hat mit der Zeit der Verkostung derart an Kraft gewonnen, dass er präsent bleibt und nahtlos in den Nachgeschmack übergeht. Um dann - nach einem Schwenk in klare Zitrusnoten - ebenso erstaunlich schnell zu verduften. Leider nicht komplett, und leider nicht ohne weitere Oxidation zu noch mehr Zitrus / (Mandarinen)-Schale. Ausgerechnet das bleibt über die Maßen lange erhalten.

Fazit
Bei diesem Bouquet musste man an sich halten, nicht vor dem Schwenken bereits zu probieren - es macht wirklich neugierig. Und man wird nicht enttäuscht: Ein gut ausgebauter Gran Reserva, der dem Kellermeister zur Ehre gereicht. Jederzeit auch für die große Runde problemlos zu empfehlen, nur der Nachgeschmack haut in letzter Konsequenz nicht vom Hocker.
Apropops "empfehlen": Bei einem online gekauften Wein tue ich mich mit der Entscheidung schwer, ihm die "Aktuelle Empfehlung" zu geben, denn: Ich möchte nicht, dass Lesende dieser Seiten sich am nächsten Tag auf die Socken in die nächste Filiale machen - und vor Vespral-leeren Regalen stehen. Oder den Kandidaten online bestellen - und 4,95€ Versand addieren müssten. Hier wäre ich für Anregungen dankbar (eine Kategorie "online gekauft" ziehe ich aktuell nicht in Betracht).

Dass auch dieser Kandidat ein - nur mit der Lupe zu entzifferndes - babylonisches Sprachgewirr auf dem hinteren Etikett aufweist... es sei ihm verziehen... immerhin gibt er hier Auskunft über die der "Cuvée" zugrunde liegenden Trauben. Gut!


Zuletzt probiert:

Preis < 3,-€, Primitivo/Merlot, Bewertung: 4

Gekauft bei: Penny

Preis < 3,-€, Tempranillo, Biowein, Bewertung: 3

Gekauft bei: Penny

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: NORMA

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 5

Gekauft bei: Aldi

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

"Nice to have"

Ein Set aus Korkenzieher, Tropfring, Weinausgießer und Weinthermometer - nicht lebensnotwendig, aber ein nettes "Nice to have".

Der Vakuumverschluss

So verschlossen hält sich eine angebrochene Flasche noch länger: Der Flasche wird die meiste Luft entzogen, sodass der Wein kaum noch oxidiert.