Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Bordeaux Supérieur Château David Beaulieu 2020

Herkunft / Traube: Bordeaux / Merlot, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon (*)

Land: Frankreich

Jahrgang: 2020

Alkoholgehalt: 13,5%

Geschmacksrichtung: trocken

Verschluss: sehr guter Kork

Preis: 4,29€ (3,49€ im Angebot)

Bewertung: 2 von 5

Geruch / Blume
Schwer zu deutende erste Nase, in der recht vergorene Grassilage die Ursache für einen schwachen, modrig-grünen Ton zu sein scheint; dazu ein Hauch herber Frucht im Hintergrund. Sehr ähnlich nach dem Schwenken, nur leicht schärfer und im Ganzen kantiger.

Geschmack / Mundgefühl
Der Geschmack schließt sich mit leichter Schärfe und einer gewissen Hölzernheit nahtlos der zweiten Nase an. Ganz nett im Volumen, wobei ein kurz aufblitzender Körper den mittleren Mundraum mit - diesmal nicht so vergorenen - grünen Noten füllt.. und genauso rasch in sich zusammenbricht, wie er auftauchte. Von Frucht jetzt keine Spur mehr. Das Mundgefühl hat anfangs durchaus "Fleisch", mutiert allerdings schnell zu - überraschender - Wässrigkeit.
Leider wird gleichzeitig der Zahnschmelz spürbar angegriffen, wobei die ursächliche Säure zwar sehr mineralisch, doch anfangs unangenehm ist... das ändert sich jedoch parallel zum Belag, der sich pro Schluck mehr und mehr zu einem veritablen Pelz verdichtet.

Abgang / Nachgeschmack
Und weder Abgang... noch irgendwas in Richtung interessanten bzw. auch nur berichtenswerten Nachgeschmackes. Das Wenige, was bleibt, passt immerhin zum Vorherigen, ist herb mit Hang zum Bitteren, jedoch eintönig. Und von kurzer Dauer.

Fazit
Kein einfaches Fazit. Tatsächlich fällt mir zum Château David Beaulieu nichts ein, außer, dass man evtl. sogar einen Bordeaux vermuten würde bei einer Blindverkostung. Aber die Cuvée aus Merlot, Cabernet Franc UND Cabernet Sauvignon (*) entwickelt keinerlei Stärken und schon gar nicht den Wunsch, eine weitere Flasche zu probieren. Oder auch nur die Flasche zu leeren - weswegen sie gleich entsorgt wird.
Was dann doch das Fazit erleichtert, zumindest in Hinblick auf die Bewertung!
Dennoch schade um die 3,49€, die sogar noch um 60Ct unterhalb des Normalpreises von 4,29€ liegen, da der Wein in der KW 6 '22 bei Penny im Angebot war.

Nachtrag
Der Wein wurde als 2015er Jahrgang am 26.03.2018 verkostet - hätte ich nur meine eigene Verkostung gelesen, denn sie schließt mit dem Satz "und werde es [diesen Wein zu kaufen] sicher auch nie wieder tun."
Nunja. Es bleibt die Hoffung, Lesende dieses Artikels auf der neuen Wein-für-Jedermann.de-Seite vor dem selben Fehler bewahrt haben zu können, potentiell...

(*)
Das hintere Etikett bleibt die Rebsorten schuldig. Die Info stammt tatsächlich aus dem Prospekt!


Zuletzt probiert:

Preis < 7,-€, Nero di Troia, Primitivo, Bewertung: 3

Gekauft bei: Getränke Hoffmann

Preis < 3,-€, Merlot, Bewertung: 3

Gekauft bei: LIDL

Preis < 5,-€, Zweigelt, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 5

Gekauft bei: Aldi

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

Auch von DanDiBo:

Besonders stylisch, gibt es auch als "Quadrat"!

"Nice to have"

Ein Set aus Korkenzieher, Tropfring, Weinausgießer und Weinthermometer - nicht lebensnotwendig, aber ein nettes "Nice to have".