Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Netto ¤¤¤ Château aux Fourniers
 
 
 
 
Château aux Fourniers Bordeaux 2013
Château aux Fourniers Bordeaux 2013

Herkunft / Traube: 

Bordeaux / "Cuvée"

Land:

Frankreich

Jahrgang:

2013

Alkoholgehalt:

12%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

2,49€

Bewertung: 4 von 5 





Geruch/Blume
Neben feuchtem Grasschnitt etwas besonderes, das sich nicht oft in einer ersten Nase findet: abgebranntes Streichholz, und zwar mehr als eine Nuance. Dazu etwas Steinstaub; das lässt hoffen. Tatsächlich werden alle Aromen, besonders die letzt-genannten, nach dem Schwenken intensiver - eine schöne Konstanz.  
Geschmack/Mundgefühl
Herausragend: Auch im Geschmack wie aus einem Guss, holzig-trocken, fast staubig und mit einem Rest des angegammelten Grases. Leider gebricht es dem Wein arg an Volumen und Dauer der Präsenz im Mundraum, zu wenig auf der Zunge und zu schnell verschwunden. Dennoch eine ansprechende Struktur, und da, wo er sich bemerkbar macht, einen Anklang von Frucht, nicht so herb wie erwartet, eher in Richtung leicht unreifer Kirsche oder Erdbeere. Später deutlich in Richtung Zitrusfrucht tendierend.
Ein feiner Belag verschwindet recht schnell, kommt aber mit jedem Schluck dicker zurück. In der Säure sehr mineralisch, mehr als vorhanden und zu keiner Zeit unangenehm - so man das zarte *burb* gegenüber seiner Gesellschaft zu unterdrücken vermag.
Abgang/Nachgeschmack
Zum Abgang hin tendieren die sich entwickelnden Zitrusaromen reichlich in Richtung der Schale derselben, es geht herber zu, als Abgang aber nicht übel. Im Nachgeschmack dann sehr schalenlastig, immerhin noch ein Anklang des trocken-Vegetativen, das über die gesamte Verkostung begleitet.
 
Fazit:
Bei einer Blindverkostung zwischen einem Merlot du Sud, Tempranillo, Chianti, Montepulciano usw. wird jeder ambitionierte Amateur diesen Wein als Bordeaux erkennen - was ihn durchaus auszeichnet. Mit weniger Belag und mehr Körper hätte er zwar eher nicht die "5", wenigstens aber doch die "Aktuelle Empfehlung" erhalten.
So bleibt nur der Rat an den Freund trockener Weine: auf jeden Fall probieren! Zumal für 2,49€, und stets vorhanden im Standard-Angebot, wenn ich nicht irre.


Dieser Wein wurde verkostet am Samstag, 20. September 2014





Bayer Crap Science stellt neues Medikament vor: "Aspirin defekt" hilft schnell gegen Schmerzfreiheit, Hochgefühle und gutes Befinden
  Zuletzt probiert:
Côtes du Rhône BIO 2016
Gekauft bei: ALDI, [Biowein]

Val de Salis Syrah 2015
Gekauft bei: LIDL

Maître Philippe
Gekauft bei: Penny

Dehesas del Rey Crianza 2014
Gekauft bei: Rossmann

Rosso di Montepulciano 2015
Gekauft bei: NORMA

  Aktuelle Empfehlung:
Cours la Reine Languedoc 2014

Gekauft bei: Rossmann, Bewertung: 5

Südtiroler Lagrein 2016

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Mehr Zeit für den Wein-Genuss

Vileda Saugroboter

Einfach die Füße hochlegen - und den Robbi saugen lassen - außer für Ecken einfach genial auf Fliesen, Parkett & Teppichboden. Skepsis: unangebracht! Und spart auch noch jede Menge Strom!!

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.