Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ EDEKA ¤¤¤ Chianti Rosso Piccini
 
 
 
 
Chianti Rosso Piccini 2011
Chianti Rosso Piccini 2011

Herkunft / Traube: 

Toskana / ?

Land:

Italien

Jahrgang:

2011

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung: 

Tocken

Verschluss:

Leicht rissiger Kork

Preis:

3,99€ / 5,99€

Bewertung: 3 von 5 





Geruch/Blume
Das angegammelte Gras des Vorgängers springt auch hier als erstes in die Nase, vom Marzipan allerdings ist nichts mehr geblieben. Immerhin tritt das Gras rasch in den Hintergrund, wird trockener und macht einigen nicht minder trockenen Tanninen Platz. Knackiger nach dem Schwenken, kurze Schweißnoten, sonst kaum Änderung, dafür runder, ausgewogener, wenn auch im Ganzen mehr flach zu nennen.
Geschmack/Mundgefühl
Das überaus wässrige Mundgefühl kündigt sich schon an, noch bevor man Luft eingezogen hat. Dann kurzes Brennen rundrum - weg ist der Wein. Beim zweiten Schluck dann etwas komplexer, herb am hinteren Gaumen, sonst reichlich sauer. Immerhin bleiben die trockenen Gerbstoffe erhalten. Beim nächsten Schluck kommt Frucht hinzu, Sanddorn, Beeren in Richtung Holunder; auch ist das Mundgefühl jetzt nicht mehr gar so wässrig, es wandelt sich fast zu einer Struktur... oder ist es doch nur der Belag, der sich in den Vordergrund drängt?
Das anfängliche rundrum-Brennen ist jetzt mutiert zu einem rundrum-Pelz, Körnung 500. Bleib zum Glück nicht lange präsent. Im Gegensatz zum 2010er Chianti Rosso Piccini kann der 2011er auch mit mehr Volumen aufwarten. In der Säure sehr mineralisch, stets zu aufdringlich.
Abgang/Nachgeschmack
Mehr Abgang immerhin, trocken, ein - besserer - Teil der Herbheit des Geschmackes. Am Abgang und am Nachgeschmack einzig als Chianti zu erkennen, der Nachgeschmack ist noch der beste Teil, alles ist ausgewogener, weniger Säure, der Pelz lässt nach, und das Ganze oxidiert nur langsam - hier nun ganz der Vorgänger - immerhin.

Fazit:
Etwas besser als der Vorgänger. Und ein weiteres, gutes Beispiel dafür, dass man auf einen "DOCG"-Plömpel auf einem Flaschenhals nichts - aber auch gar nichts - geben darf bei seiner Kaufentscheidung.


Dieser Wein wurde verkostet am Donnerstag, 05. November 2015





Bayer Crap Science stellt neues Medikament vor: "Aspirin defekt" hilft schnell gegen Schmerzfreiheit, Hochgefühle und gutes Befinden
  Zuletzt probiert:
Léon Perdigal Côtes du Rhône 2016
Gekauft bei: trinkgut

Giacondi 2017
Gekauft bei: ALDI

Umbria Sangiovese 2017
Gekauft bei: NORMA

Rosso di Montepulciano 2017
Gekauft bei: NORMA

Finca del Mar Garnacha 2017
Gekauft bei: Penny

  Aktuelle Empfehlung:
Umbria Sangiovese 2017

Gekauft bei: NORMA

Verosso Salento Primitivo 2017

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Klares Design - und natürlich mit dem Gelenk, das hochwertige Kellnermesser auszeichnet.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.