Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ EDEKA ¤¤¤ Gries Lagrein 2013
 
 
 
 
Gries Lagrein 2013
Gries Lagrein 2013

Herkunft / Traube: 

Südtirol / Lagrein

Land:

Italien

Jahrgang:

2013

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Sehr guter Kork

Preis:

5,99€ / 7,49

Bewertung: 4 von 5 





Geruch/Blume
Starke Hefeexplosion nach dem Einschenken, man wähnt sich beim Backen statt beim Verkosten eines Weines. Wenn sich diese - schnell - verflüchtigt haben, zeigt sich die Blume alkoholisch-frisch... was ebenso schnell verschwindet und von trockenen Tanninen abgelöst wird, wenn auch nur in Maßen. Ein interessanter Verlauf und ein Hinweis, dass Dekantieren angesagt sein könnte. Da - ganz der Vorgänger - nach dem Schwenken praktisch null Blume bleibt, könnte man sich damit allerdings auch einen  Bärendienst erweisen...
Geschmack/Mundgefühl
Auch diese Euro weit jenseits der Dreier-Grenze sind nicht vertan, wie die Spar-Blume befürchten ließ: Im Grundton ansprechend mild und fruchtig, in der Ausprägung weniger Volumen als beim 2012er Gries Lagrein, besonders die Zunge wird nur im vorderen Bereich angesprochen. Am Gaumen dafür sehr präsent, nicht nur die milde Frucht - etwas in Richtung Kirsche, und auch wieder Pflaume -, sondern auch eine feine Bitterkeit, die einen schönen (harmlosen) Kontrast liefert, finden sich hier.
Im Mundgefühl setzt sich der milde Eindruck fort, die Wässrigkeit des Vorgängers vermisst man nicht, den Hauch Karamell gibt es auch beim 2013er wieder obenauf. In der Säure jetzt mineralischer, weiter im Vordergrund, aber nicht überpräsent. 
Abgang/Nachgeschmack
Kein signifikanter Abgang - schade. Im Nachgeschmack schnell in Richtung Apfel oxidierend, das milde Mundgefühl jedoch findet sich weiterhin - nicht schlecht.

Fazit:
Nicht so kompliziert wie der Vorgänger, der 2013er Gries Lagrein ist ob der schlappen Blume und der mäßig bespielten Zunge mit der "4" wieder sehr gut bedient - was daran liegt, dass auch hier die Summe mehr ist als die Anzahl der Teile.
Mit 5,99€ aber wirklich verhältnismäßig teuer. Und da war der Wein im Angebot - aktuell kostet er 7,49€!


Dieser Wein wurde verkostet am Donnerstag, 25. September 2014





Hart ins Gericht gegangen - Mann verklagt Hersteller von Viagra wegen Dauer-Erektion
  Zuletzt probiert:
Beaujolais Villages 2016
Gekauft bei: LIDL

Roma 2017
Gekauft bei: Netto

Gutturino Superiore 2016
Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

  Aktuelle Empfehlung:
Gutturino Superiore 2016

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

M. Chapoutier Côtes du Rhône 2017

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Der Vakuum-Verschluss

Vakuumverschluss aus der Vignon-Serie

So verschlossen hält sich eine angebrochene Flasche noch länger: Der Flasche wird die meiste Luft entzogen, sodass der Wein kaum noch oxidiert.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.