Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ NORMA ¤¤¤ Monasterio de las Viñas
 
 
 
 
Monasterio de las Viñas 2013
Monasterio de las Viñas 2013

Herkunft / Traube: 

Cariñena / Garnacha, Tempranillo

Land:

Spanien

Jahrgang:

2013

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:

Trocken

Verschluss:

Plastik

Preis:

2,99€

Bewertung: 3 von 5


 
 

Geruch/Blume
Der schwach schokoladige Eindruck zusammen mit einer süßen Frucht (Kirsche?!) ruft umgehend die Assoziation von Mon Cheri hervor. Auch etwas von trockenem Sherry ist dabei, wenn auch sehr im Hintergrund. Süßigkeit und Sherry hat man dann fast komplett rausgeschwenkt, milde Gerbstoffe und einige Kellertöne bestimmen jetzt die zweite Nase, zusammen mit nicht mehr als einem Hauch Vanille.
Geschmack/Mundgefühl
Noch vor dem Einziehen der Luft hat das Mundgefühl schon etwas des zuvor erwähnten Sherrys. Im Geschmack eher weniger, dafür reich an Volumen und trockener Gerbstoffe, die kaum einen Bereich im Mundraum ungefordert lassen. Von der Kirsche rettet sich ebenfalls einiges aus der Blume herüber, die Frucht selber ist bestimmt von mehr zitronigen Aromen. Obwohl durchaus eine süßliche Komponente vorhanden ist, zeigt sich der Monasterio de las Viñas im Grundton herb, zum Abgang hin fast bitter. Da sich die eher mineralische Säure - wie die Gerbstoffe - fast überall breit macht, ist sie eher als unangenehm zu klassifizieren. Zum Sherry später reichlich Wasser, so zeigt sich das Mundgefühl nach einigen Schlücken - sehr zum Bedauern des Verkostenden. Pelz bleibt aus.
Abgang/Nachgeschmack
Fein-herb der Abgang, im sich schnell anschließenden Nachgeschmack überwiegen die Reste der überreichen Säure - und zwar ordentlich. Zudem stellt sich (durch die Säure?) ein Belag ein, feinnadlig, nicht minder unangenehm. Zum Glück eine kurze Angelegenheit.

Fazit:
Dieser Wein wird mit jedem Schluck flacher - und saurer. Anzunehmen ist, dass die - immerhin kaum ätzende - Säure Geschmacksknospen und Papillen so sehr beschäftigt, dass das Gehirn die Düfte und Aromen mit der Zeit ausblendet - eine Laien-Einschätzung. In just diesem Moment gibt ein zartes *burb* positive Bestätigung dieser Einschätzung... Eine mäßige "3".


Dieser Wein wurde verkostet am Donnerstag, 18. Dezember 2014





Facebook stoppt Veröffentlichung: Neuer "Gefällt mir nicht"-Button nicht hässlich genug!
  Zuletzt probiert:
D'Amati 2015
Gekauft bei: Penny

La Feria Tempranillo 2015
Gekauft bei: Netto

Merlot 2015
Gekauft bei: NORMA

Passaia Rosso Toscana 2015
Gekauft bei: NORMA

Verosso Salento Primitivo 2016
Gekauft bei: NORMA

  Aktuelle Empfehlung:
Südtiroler Lagrein 2016

Gekauft bei: ALDI, Bewertung: 5

Sangiovese Primitivo Camasella Puglia 2015

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Carl Mertens Kellnerkorkenzieher ARA

Klares Design - und natürlich mit dem Gelenk, das hochwertige Kellnermesser auszeichnet.

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.