Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ ALDI ¤¤¤ Pajarón Ribera del Duero
 
 
 
 
Pajarón Ribera del Duero 2014
Pajarón Ribera del Duero

Herkunft / Traube: 

Ribera del Duero/ Tempranillo

Land:

Spanien

Jahrgang:

2014

Alkoholgehalt:

13%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Löchriger Kork

Preis:

2,99€

Bewertung: 4 von 5 





Geruch/Blume
Umgehend Kirsche als erster, schwache Schweißnoten als zweiter Eindruck in der ersten Nase. Dazu sehr trocken und mit feinen Gerbstoffen. Nach dem Schwenken dominieren die Schweißnoten, ohne unangehnem zu sein. Jetzt komplett fruchtfrei und etwas dumpfer, mit einem Hauch Vanille im Hintergrund, nein, eher Karamell, und später auch mehr als ein Hauch. Nicht übel.
Geschmack/Mundgefühl
Sehr adstringent verdrängt der Wein alle Nuancen, die sich schon beim Luft-Einsaugen zeigen wollten. Ganz erfreulich: nur im ersten Moment - also übertrieben adstringent, zwar immer noch sehr trocken, jetzt aber gibt es Raum für Nuancen: Die Kirsche kehrt sehr deutlich zurück, Karamell nicht minder deutlich, das Volumen ist grandios und lässt keinen Bereich im Mundraum außen vor, wenn auch etwas sparsam am hinteren Gaumen. Der Pajarón Ribera del Duero ist zudem ein Musterbeispiel für den Begriff "Fleisch" - fast kaubar zeigt er sich.
Überpräsent die eher mineralische Säure, versehen mit reichlich Zitrusaromen, die die Kirsche vom Platz stellen und zu einem mehr als leichten Brennen führen - sowie zu prächtigem *burb*. Kein echter Pelz, mehr ein feiner Belag, der nicht störend wirkt.
Abgang/Nachgeschmack
Null Abgang, dafür zieht sich das fein-saure Prickeln bis in den Nachgeschmack, der ansonsten ein milderes Abbild des Geschmackes ist - und nur sehr langsam oxidiert - fein!

Fazit:
Kaufen!
Beim Wein-Verkosten von einer "Durststrecke" zu schreiben ist sprachlich eigentlich reichlich ... unterkomplex! Die letzten Wochen waren für den Autor jedoch genau das - eine "Durststrecke" (s. z.B. den 6,99€-Oasen-Trockenleger "Las Rocas"). Der Pajarón ist geradezu ein Highlight - und das für gerade mal 2,99€ , nur die kräftige Säure verwehrt im die "5".
Für die "Aktuelle Empfehlung langt es hingegen problemlos! Und für die größere Tafelrunde dito - mit den beschriebenen Einschränkungen.


Dieser Wein wurde verkostet am Mittwoch, 10. Juni 2015





Wuppertaler Salafisten wird linke Hand abgehackt
Grund: "Scharia-Polizei"-Idee war geklaut!
  Zuletzt probiert:
Compaño Crianza 2014
Gekauft bei: Netto

Comera Malvasia Nera 2017
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Peuceta Primitivo Puglia 2016
Gekauft bei: LIDL

Vis Primitivo del Tarantino 2016
Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Trullari Nero die Troia 2016
Gekauft bei: ALDI

  Aktuelle Empfehlung:
Vis Primitivo del Tarantino 2016

Gekauft bei: NORMA, Bewertung: 5

Il Sarone Negroamaro 2017

Gekauft bei: Penny, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Mehr Zeit für den Wein-Genuss

Vileda Saugroboter

Einfach die Füße hochlegen - und den Robbi saugen lassen - außer für Ecken einfach genial auf Fliesen, Parkett & Teppichboden. Skepsis: unangebracht! Und spart auch noch jede Menge Strom!!

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.