Wein für Jedermann ¤¤¤ €€€ Wo kaufen? €€€ ¤¤¤ Netto ¤¤¤ BioBio Tempranillo 2017
 
 
 
 
BioBio Tempranillo 2017 - Biowein
BioBio Tempranillo 2017

Herkunft / Traube: 

Kastillien / Tempranillo

Land:

Spanien

Jahrgang:

2017

Alkoholgehalt:

12%

Geschmacksrichtung:  

Trocken

Verschluss:

Schraube

Preis:

2,19€

Bewertung: 3 von 5 





Geruch/Blume
Gras- und Stallnoten bestimmen den ersten Eindruck, weit im Hintergrund begleitet Frucht mit sowohl einer süßlichen als auch einer herben Komponente. Lange nicht mehr so kantig nach dem Schwenken, auch weniger grünlastig, sehr trockene Tannine treten hervor und prägen die zweite Nase. Soweit schon mal um Längen besser als beim Vorgänger.
Geschmack/Mundgefühl
Erfreulich mild das Mundgefühl vor dem Einziehen der Luft; damit war nicht zu rechnen - und es bleibt auch nicht dabei, jedenfalls nicht zur Gänze: Der BioBio Tempranillo bietet zu Beginn auffälliges, nadeliges Kribbeln auf der vorderen Zunge. Dies schleift sich erfreulich schnell ab - ähnlich der kantigen ersten Nase -, und hervor tritt ein äußerst fruchtbetonter Rotwein, der mit angematschter Erdbeere und etwas Kirsche deutlich ins Süßliche spielt und - mit viel Phantasie - durch einen herben Ansatz am hinteren Gaumen kontrastiert wird... ansatzweise. Jenes Herbe ist auch das einzige, was im hinteren Mundraum zu verzeichnen ist, von einem leichten Glimmen abgesehen. Was zur Beschreibung des Volumens führt: Es ist mäßig in der Gesamtheit, sehr gut im vorderen Bereich, hier gibt es das Meiste zu entdecken, so mit der Zeit mehr und mehr hervortretende Gerbstoffe, die schon die zweite Nase prägten und zu einem ansprechenden, fast strukturiert zu nennendem Mundgefühl beitragen, das allerdings auch eine... pomadige... Facette hat.
Harmlos die trotz der präsenten Frucht eher mineralische Säure. Kein Pelz.
Abgang/Nachgeschmack
Wieder kein Abgang, was nicht wirklich verwundert. Und im Nachgang wieder (gemeint ist der 2016er) sehr süßlich. Eine karamellne Komponente, die später auch das Mundgefühl des Nachgeschmackes dominiert, hilft hier kaum. Nicht ganz so zeitnahm die Oxidation zu sehr deutlichem Apfel à la Golden Delicious - durchaus nicht übel! Vor allem, weil der Tempranillo es dabei bewenden lässt und uns weitere Oxidation zur Kitsche erspart - gut!

Fazit:
Recht ähnlich dem 2016er BioBio Tempranillo von Netto. Doch deutlich besser. Puh! Denn ich hatte ein "Sixpack" davon im Angebot für 9,99€ mitgenommen, ohne auf den - neuen - Jahrgang zu achten. Hätte sich der Wein als Plörre erwiesen, wäre wieder unnötig Gurkerei mit dem Auto fällig geworden. Die so - zum Glück - entfällt. Eine gute "3". Kann man immer mal wieder mitnehmen. Und sicher nicht nur, weil es ein Produkt aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft ist.

Zur Zeit noch das ältere Bild.


Dieser Wein wurde verkostet am Dienstag, 11. September 2018





Wuppertaler Salafisten wird linke Hand abgehackt
Grund: "Scharia-Polizei"-Idee war geklaut!
  Zuletzt probiert:
Monte Plogar Gran Reserva 2011
Gekauft bei: LIDL, Bewertung: 5

Monastrell 2017
Gekauft bei: Penny

Don Mendo Gran Reserva 2012
Gekauft bei: Netto

  Aktuelle Empfehlung:
Monte Plogar Gran Reserva 2011

Gekauft bei: LIDL, Bewertung: 5

Alle bislang mit einer "5" bewerteten Weine finden Sie hier.

Bordeaux-Gläser

Bordeaux-Gläser von Leonardo

Bordeaux-Gläser von Leonardo - schnörkellos - und grade deswegen empfehlenswert!

 

 

 

  Ihr Merkzettel: Ihr Merkzettel ist leer.
Infos zum Merkzettel bekommen Sie hier.