Wein für Jedermann

Wein für Jedermann

Dio del Sole Primitivo Puglia 2021

Herkunft / Traube: Apulien / Primitivo

Land: Italien

Jahrgang: 2021

Alkoholgehalt: 13,5%

Geschmacksrichtung: trocken

Verschluss: Plastik

Preis: 6,49€ / ? (*)

Bewertung: 3 von 5

Geruch / Blume
Schwach Seifiges überwiegt in der sonst mäßig fruchtigen und gleichzeitig herben erste Nase. Nach einiger Zeit wird die Blume schon vor dem Schwenken dumpfer, runder und weniger seifig. Sehr viel trockener nach dem Schwenken (das übrigens null Schweißnoten hervorbrachte), vor allem komplexer: Schöne Gerbstoffe, zudem werden wenige Parfumnoten begleitet von einem Hauch Vollmilchschokolade. Sehr interessant.

Geschmack / Mundgefühl
War die zweite Nase noch gut in Richtung Primitivo unterwegs, hat der Geschmack jetzt mehr von einem jungen Montepulciano, sehr frisch, süßlich, im Mundgefühl zwar strukturiert, dennoch nicht ohne Wässriges. Mit Erdbeere zudem eine deutliche Frucht. Am Gaumen leicht pomadig, ein mäßig-herber Kontrast versöhnt hier ebenso wie das gute Volumen, denn dieses von-allem-Etwas bespielt fast den gesamten Mundraum. Im Mundgefühl inzwischen weniger wässrig, dafür dezent klebrig, ohne, dass das Süße hier eine Rolle spielte - das jetzt auch noch gegenüber dem Herben einen Schritt zurück tut. Später beginnt es am Gaumen dezent zu glimmen, etwas, das an Holzkohle erinnert, stellt sich im Geschmack als Assoziation ein, passend zum Glimmen wohl...
Sehr mineralisch die begleitende, doch spürbare Säure. Kein Pelz oder Belag.

Abgang / Nachgeschmack
Wenig Abgang, nicht spezifizierbar. Klarer hingegen der Nachgeschmack: Er ist erneut süßlich(er), hat was von einer Südfrucht, Mango fiele mir ein, ist in Summe aber harmlos. Und ganz schnell flöten. Oxidative Fehlnoten stellen sich so - rein aus Zeitmangel - auch gar nicht erst ein.

Fazit
Immer auf der Suche nach dem nächsten, guten Primitivo galt mein Augenmerk bei trinkgut zuerst dieser Flasche (die Cuvée aus Primitivo und Nero di Troia, gekauft am gleichen Tag, musste zurückstehen). Und zwar, falls es ein treffer (gewesen) wäre, um die Woche nochmals zuzuschlagen. Nun, das kann ich mir sparen.
Sparen können sich die Besucher dieser Seite auch die 6,49€ - wenn Sie den Wein trinken - und nicht verkosten! - wollen.
Denn die Verkostung war ein richtiges Highlight! Richtig anstrengend. Und richtig ohne Rich-tung. "Aus jedem Dorf nen Köter" würde man wohl beim Skat sagen. Und von einem Primitivo nur Spuren, und das auch nur in der Blume.
Da ich diesen Wein für diesen Preis ((*) und das ist ein Sonderangebot aus dem Wochenprospekt!!) sicher nicht nochmals kaufen werde, beeinflusst es die Bewertung - eher in Richtung "3". Schade eigentlich - aber (s.o.): keine vertane Zeit!


Zuletzt probiert:

Preis < 7,-€, Nero di Troia, Primitivo, Bewertung: 3

Gekauft bei: Getränke Hoffmann

Preis < 3,-€, Merlot, Bewertung: 3

Gekauft bei: LIDL

Preis < 5,-€, Zweigelt, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

Aktuelle Empfehlung

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 5

Gekauft bei: Aldi

Preis < 5,-€, Cuvée, Bewertung: 4

Gekauft bei: Rossmann

"Nice to have"

Ein Set aus Korkenzieher, Tropfring, Weinausgießer und Weinthermometer - nicht lebensnotwendig, aber ein nettes "Nice to have".